27.05.2019 Cannes
von Marga Boehle und Katrin Zywek

Cannes ist abgedreht: Wir fassen Gewinner und Verlierer des 72. Festivals an der Cote d’Azur zusammen.



Tarantinos Hommage an “sein” Kino” ist übrigens im Sommer 1969 in Los Angeles angesiedelt, zeigt einen der letzten Auftritte des verstorbenen “Riverdale”-Schauspielers Luke Perry, kreist um die Manson-Morde und könnte unseren Kinosommer retten …

Hättest du Quentin Tarantino einen Preis in Cannes für "Once Upon a Time ... in Hollywood" gegönnt?

Ja 67%

 

"Leid und Herrlichkeit": Regie-Ikone Pedro Almodóvar kann es noch

Herausragend ist auch das neue Werk der spanischen Regie-Ikone Pedro Almodóvar, “Leid und Herrlichkeit” (Kinostart 25. Juli). Es ist das sechste im Wettbewerb in Cannes. Es ist Almodóvars persönlichster Film, in dem er mehr oder weniger die Erfahrungen seines eigenen Lebens und Liebens Revue passieren lässt. Für Darsteller Antonio Banderas, der fulminant den Filmemacher Salvador Mallo und damit mehr oder weniger das Alter Ego des Regisseurs spielt, gab es den Preis als Bester Darsteller.
 
“Leid und Herrlichkeit” ist eine schillernde Geschichte zwischen Fiktion und autobiographischer Realität. Vor allem die gesundheitlichen Probleme der Hauptfigur im Film kommen dem Menschen Almodovar wohl ziemlich nahe: So hat der Film für ihn, wenn auch keinen therapeutischen, immerhin einen “beruhigenden” Effekt. Und er hat für sich herausgefunden, nach nicht so starken Filmen wie “Julieta” oder “Die Haut, in der ich wohne”, dass er immer noch das Zeug hat, auch in seinem 21. Film leidenschaftliche Geschichten auf die Leinwand zu bringen. Zu “Pain and Glory”, so der Originaltitel von “Leid und Herrlichkeit”, schrieb er auch das Drehbuch.
 
Im Interview erzählte Almodóvar, er habe geweint, als er ein paar der Szenen über die Mutter, gespielt von Penelope Cruz, schrieb: “Ich habe nicht das Gleiche erlebt wie die Figur, die Banderas spielt, aber ich bin auf den gleichen Wegen gegangen.”

 

Außer Konkurrenz: Eltons Johns "Rocketman"

Lief zwar nicht im Wettbewerb, rockte aber dennoch die Croisette: “Rocketman” (Kinostart 31. Mai). Unfassbar gut, wie “Kingsman”-Star Taron Egerton die Musiklegende Elton John spielt und die Songs im Film auch selbst singt. Die beiden Stars gaben bei der Party im Anschluss an die Premiere am Strand sogar ein Überraschungskonzert für die geladenen Gäste.

 
Regisseur Dexter Fletcher konzentriert sich im Musiker-Biopic “Rocketman” auf die jungen Jahre, das Werden des Kultstars, und verlässt sich voll und ganz auf Elton Johns Musik. Fletcher spart dabei kein noch so kontroverses Thema aus und zeigt neben (schwulem) Sex, noch Drogen-, Alkohol- und Shopping-Exzesse sowie Aggressionsbewältigung. Auch nicht die Narben aus der Kindheit des Jungen werden geschönt: Vom Vater zurückgewiesen und verlassen und von der Mutter nicht sonderlich beachtet, wird Elton, als er dann endlich erfolgreich ist, nur ausgenutzt.
 
Im Interview erzählt Elton John von seinen Selbstzweifeln und dem Realitätsverlust, verstärkt durch Alkohol und Drogen. Er habe es geschafft und den zerstörerischen Kreislauf durchbrechen können. Jetzt ist der 72-Jährige seit fast 30 Jahren trocken. Damals, ehe er sein Leben änderte, habe er ständig Brustschmerzen gehabt und sei manchmal drei Tage am Stück aufgeblieben. Es habe Momente gegeben, in denen er Angst hatte, nicht zu überleben. Und Elton John hat sich geschworen, dass es nie wieder so weit kommen würde.
 
Ich bin ein Überlebender”, sagt er heute, und will in zwei Jahren aufhören zu touren, um sich ganz seinen beiden Söhnen zu widmen. Den Film über das Leben ihres Vaters sollen die beiden aber noch nicht sehen – frühestens, wenn sie 12 oder 13 sind. Produziert wurde “Rocketman” übrigens unter anderem auch von Elton Johns Mann David Furnish, mit dem er seit 26 Jahren zusammen ist.

 

Die Preise – diese Filme haben abgesahnt:

  • Goldene Palme: ”Parasite” von Bong Joon-ho (Damit gewinnt zum zweiten Mal in Folge ein asiatischer Film den Hauptpreis.)
  • Großer Preis der Jury: “Atlantique” von Mati Diop (Der erste Film einer farbigen Regisseurin im Wettbewerb.)
  • Preis der Jury: Hier zeichnete die Jury zwei Filme gleichermaßen aus: “Les Misérable” von Ladj Ly & “Bacurau” der Brasilianer Kleber Mendonca Filho und Juliano Dornelles
  • Regiepreis: Jean-Pierre und Luc Dardenne für “Le jeune Ahmed”
  • Beste Darstellerin: Emily Beecham in “Little Joe” der österreichischen Regisseurin Jessica Hausner
  • Bester Darsteller: Antonio Banderas in Pedro Almodovars “Leid und Herrlichkeit”
  • Bestes Drehbuch: Céline Sciamma für “Portrait of a Lady on Fire” (Das Drama war auch einer der Kritiker-Favoriten für die Goldene Palme.)


 

Weitere News

Elton John und Taron Egerton stehen gemainsam auf der Bühne, um gegen AIDS zu singen.

Elton John singt mit Taron Egerton gegen AIDS

Passend zum kommenden Elton-John-Film "Rocketman" singt der Popstar gemeinsam mit Hauptdarsteller Taron Egerton den Song "Tiny Dancer"!
Hier spielt die Musik: Leonardo DiCaprio und Brad Pitt | © Sony Pictures

Bruce Lees Tochter kritisiert „Once Upon a Time in... Hollywood“

„Kein arrogantes Arschloch“: Das Porträt, das Quentin Tarantino von ihrem Vater zeichne, sei schlicht falsch und diffamierend.
Bild zur News Quentin Tarantino: Alle Filme, unsere Top 5 & die besten Songs

Quentin Tarantino: Alle Filme, unsere Top 5 & die besten Songs

Wenn es einen Filmemacher gibt, den man als Kultregisseur bezeichnen kann, dann ist es Quentin Tarantino. Wir haben die ultimative Liste für euch erstellt.
© Warner Bros.

Keine Eile: „Sherlock Holmes 3“-Produktion zieht sich

Robert Downey Jr. stellte vor kurzem ein umfangreiches Universum rund um den ikonischen Detektiv in Aussicht. Alles hängt dabei jedoch von „Sherlock Holmes 3“ ab.
© 20th Century Studios / Disney

Erst 2021: „The King's Man“ erneut verschoben

Eigentlich sollte das „Kingsman“-Prequel mit Ralph Fiennes am 17. September durchstarten. Jetzt verschob Disney „The King's Man - The Beginning“ ins nächste Jahr.
© Cubankite / Shutterstock

Tetris-Film mit Taron Egerton in der Mache

Das beliebte Spiel aus den 80ern hat eine weitaus kompliziertere Geschichte als der Großteil von uns ahnt, die nun mit „Rocketman“-Star Taron Egerton auf die große Leinwand kommt.
© 20th Century Studios / Disney

Im September: „The King's Man“ mit neuem Trailer

Nach verschobenem Kinostart winkt nun ein Release im September. Passend dazu gab's jetzt einen neuen Trailer zum langersehnten Prequel.
© Edel Germany

Virales Video: Zoë Bell legt sich mit ganz Hollywood an

Unter dem Motto #LockdownKnockdown hat Stuntlegende Zoë Bell ihre Kolleginnen in Hollywood jetzt zum Kampf herausgefordert. Das fertige Video ist ganz große YouTube-Kunst.
© Universal Pictures

Rocketman

Bombastisches Biopic über den legendären Sänger und Entertainer Elton John meisterhaft gespielt von Taron Egerton.
© Amazon Prime

Prime-Highlights im April: Frühlingsgefühle

Auch Amazon Prime hat jetzt bekanntgegeben, welche Titel kommenden Monat das Line-up des Streaming-Anbieters ergänzen werden.
© Alive AG

A24 und Robert Pattinson wieder vereint

Nach seinen kürzlichen Ausflügen in die Welt der Blockbuster-Filme kehrt „The Batman“ Robert Pattinson nun zu A24 und damit zum Independent-Film zurück.
© Koch Films

Alles (fast) wie geplant: Die Oscar-Gewinner 2020

Joaqker Phoenix folgt Heath Ledger nach und „Parasite“ schreibt Oscar-Geschichte. Was die Academy Awards 2020 sonst noch zu bieten hatten, lest ihr hier.
Wird „1917“ wirklich Sam Mendes ewiges Meisterwerk? | © Universal Pictures / Storyteller Distribution

BAFTA Awards in London: Die Gewinner im Überblick

In der Nacht zum 3. Februar wurden in der englischen Hauptstadt die BAFTA Awards verliehen. Wir fassen für euch die Highlights zusammen.
Blieb überraschend hinter den Award-Hoffnungen zurück: Brad Pitt im bildgewaltigen „Ad Astra“ | © 20th Century Fox

Brad Pitts SAG Awards-Rede geht viral

Zum bereits 26. Mal wurden vergangene Nacht die Screen Actors Guild Awards verliehen. Eine der zahlreichen Reden sorgte dank selbstironischer Komik für Aufsehen.
Spitzenreiter in diesem Jahr: „Joker“ mit 11 Nominierungen | © Warner Bros.

Oscars 2020: „Joker“ räumt 11 Nominierungen ab

Die ganz großen Überraschungen blieben im Vergleich zu den Golden Globes zwar aus, dennoch lohnt sich der Blick auf die kommenden Oscars ungemein.
© eOne Germany / Warner Bros. / Universal Pictures

Nur Gewinner: Die Highlights der Golden Globes 2020

In der Nacht zum Montag wurden die Golden Globes zum insgesamt 76. Mal verliehen. Auch dank Host Ricky Gervais war gefühlt alles so wie immer.
Bild zur News Der geheime Garten - Erster Trailer zur neuen Buchverfilmung

Der geheime Garten - Erster Trailer zur neuen Buchverfilmung

Studiocanal bringt eine neue Verfilmung des Fantasy-Klassikers „Der geheime Garten“ heraus.
Bradley Cooper und Lady Gaga in „A Star Is Born“ | © Warner Bros.

Von Klassik bis Rock: Die Welt der Filmmusik

Musik und Film, die beiden lassen sich nur schwer, wenn überhaupt, voneinander trennen. Ohne Frage spielt die Musik eine immens wichtige Rolle im Filmgeschäft.
Regie-Ikone Quentin Tarantino bei der Premiere zu „Once Upon a Time... in Hollywood“ | © Featureflash Photo Agency / Shutterstock

Quentin Tarantino plant seine Zukunft

Lange Zeit hat man gemunkelt, wie es wohl in Zukunft mit Quentin Tarantino und dem Film weitergehen wird. Nun äußerte sich der Regisseur zu seiner Planung.
Taron Egsy Egerton in „Kingsman - The Golden Circle“ | © 20th Century Fox

Gerücht: Skript zu „Kingsman 3“ ist bereits fertig

Taron Egerton zufolge, der in den ersten beiden „Kingsman“-Filmen die zentrale Hauptrolle übernommen hatte, soll das Drehbuch zum dritten und letzten Teil bereits stehen.
Bild zur News Robert De Niro: Zehnte Zusammenarbeit mit Martin Scorsese

Robert De Niro: Zehnte Zusammenarbeit mit Martin Scorsese

Nach dem ersten Trailer zu "The Irishman": Martin Scorsese und Robert De Niro geben Pläne für weiteren Spielfilm bekannt.
Kann Joe Goldberg (Penn Badgley) in der 2. Staffel "You" sein altes Leben hinter sich lassen und in L.A. komplett neu beginnen?_Copyright: Netflix

"You“ mit Penn Badgley: Das passiert in der 2. Staffel

Neue Darsteller, neue Stadt, neue Geschichte – Wir sagen dir, was du zur erfolgreichen Stalker-Serie von Netflix wissen musst:
Wird es einen zweiten "Django"-Film geben?

Plant Tarantino "Django Unchained 2" mit Zorro?

Bringt Tarantino Jamie Foxx erneut als Ex-Sklaven auf die Leinwand? Offenbar will der Kultregisseur Django auf Zorro treffen lassen.
Sophie Turner ist nach dem Ende von "Game of Thrones" als Jean Grey in "X-Men: Dark Phoenix" im Kino zu sehen._Copyright: HBO/Twentieth Century Fox

"Game of Thrones": So geht es für die Stars weiter

Auch nach dem Finale von "Game of Thrones" hören die Schauspieler der Serie nicht auf, zu drehen. Hier kannst du sie in Zukunft sehen ...
Der überraschende Tod von Luke Perry bewegt ganz Hollywood und Fans weltweit

Hollywood nimmt Abschied von „Riverdale“-Star Luke Perry

Luke Perry verstarb am Montag nach einem Schlaganfall. Neben seinen „Beverly Hills, 90210“- und „Riverdale“-Kollegen findet auch Leonardo DiCaprio rührende Abschiedsworte.
Der kommende Barbie-Film mit Margot Robbie will alle Vorurteile ablegen | © 20th Century Fox

Barbie-Film mit Margot Robbie räumt mit Vorurteilen auf

Laut Mattels Vorstandschefin soll der kommende Film mit dem „Suicide Squad“-Star über die beliebte Spielzeug-Puppe keine veralteten Geschlechterrollen unterstützen.
Lou Begas Ohrwurm "Mambo No. 5" diente Tracy Morgan und Jimmy Kimmel als witzige Werbeaktion

Kommt jetzt ein Film zum Lou-Bega-Hit "Mambo No. 5“?

Es wäre nicht die verrückteste Idee aus Hollywood, einen Film um den Welthit "Mambo No. 5“ von Lou Bega zu stricken.
Kinofilme 2019: Von „Friedhof der Kuscheltiere“ über „Creed 2" bis „Dumbo“ | © Universal Pictures / Walt Disney

Kinofilme 2019: Auf diese Highlights kannst du dich freuen

Auch 2019 werden wir dir wieder jeden Monat die wichtigsten Kinostarts vorstellen. Das sind die wichtigsten Highlights!