MGG_scr_02
27.10.2021, von Dominique Rose

Ran an PC & Konsole: Square Enix präsentiert „Guardians of the Galaxy“

Haltet eure Controller und Tastaturen fest! Nach den Avengers schickt Square Enix nun auch die „Guardians of the Galaxy“ ins große Gaming-Universum! Und zwar mit Bravur!!
Könnt ihr euch noch an Square Enix‘ Projekt „Marvel‘s Avengers“ erinnern? Vielen Spieler*innen hat dieses Werk schwer im Magen gelegen, wegen der Multiplayer-Funktion und anderen teils lästigen Gimmicks. Doch ihr könnt aufatmen! Square Enix hat sich an ein weiteres Marvel-Meisterwerk herangewagt und sich dieses Mal wieder ausschließlich auf eine Single-Player-Kampagne fokussiert.

Das Objekt der Begierde waren dieses Mal die wohl frechsten Superheld*innen der Filmgeschichte – die „Guardians of the Galaxy“. Eidos-Montreal hat von Marvel grünes Licht bekommen, diese außergewöhnliche Gang für die Gaming-Community in Szene zu setzen und hat sich dafür an eine atemberaubende Neuinterpretation gewagt. Dabei ist eine ganz eigene Version der beliebten Charaktere Peter Quill aka Star-Lord, Rocket, Groot, Drax und Gamora entstanden, bei dem wohl aber alle Fans, sowohl die der Filme („Guardians of the Galaxy“, „ Guardians of the Galaxy Vol. 2 “) als auch die der Comics und der Zeichentrickserie , das ein oder andere Merkmal ihrer Held*innen wiederfinden können.

Auch die Story ist komplett neu. So werden die Guardians mangels Geldnot von einem Abenteuer in das Nächste stolpern und unter anderem von der Weltraumpolizei namens Nova Corps gefangen genommen. Wie man es nicht anders von der Sprüche klopfenden Truppe aus Antiheld*innen erwartet, schaukelt sich dies so weit hinauf, dass unsere Lieblinge sich plötzlich in einem Abenteuer galaktischen Ausmaßes befinden.

Bei all den Neuinterpretationen bleibt aber der knackig freche Humor bestehen und man entdeckt hier und da Referenzen zu den bisherigen Werken aus dem Franchise.


Das Spielerlebnis

© Square Enix / Marvel

In „Guardians of the Galaxy“ schlüpfen die Spieler*innen ausschließlich in die Rolle von Peter Quill alias Star-Lord. Mit Groot, Gamora, Drax und Rocket kann und muss man aber während der Kampfsequenzen, Rätseleinheiten und Entdeckungstouren interagieren, um letztendlich an sein Ziel zu gelangen. Für uns waren vor allem die Momente ein Highlight, in denen man entgegen des eigentlich vorgesehenen Kurses kleine Nebeneingänge und Pfade erkunden konnte. Für alle Explorer unter euch ist das auch definitiv ein Muss, denn nur so findet man gut versteckte Outfits und nützliche Komponenten, um die Fähigkeiten der „Guardians of the Galaxy“ aufzurüsten.

Im Kontrast dazu stehen die Kampfszenen, in denen wir mit Star-Lords zwei Pistolen ordentlich austeilen können. Aber Vorsicht! Die Knarren laufen heiß! Unsere Gefährten sind derweil KI-gesteuert und unterstützen uns geringfügig. Richtig viel Schaden nimmt der Gegner aber erst, wenn wir die Fähigkeiten unserer Team-Mitglieder kombinieren.

Darüber hinaus kann „Guardians of the Galaxy“ mit einem wahrlich atemberaubenden Design glänzen und ist zudem mit einem phänomenalen Soundtrack ausgestattet, der die guten alten 80er musikalisch noch einmal Revue passieren lässt. Kleiner Tipp für die Streamer unter euch: Das Team von Eidos-Montreal und Square Enix hat sogar die Funktion eingebaut, den lizenzierten Soundtrack durch einen freien zu ersetzen, damit ihr ohne Bans oder Verwarnungen auch eurer Community einen Mehrwert liefern könnt.

Also lasst euch weder von dem etwas niederschmetternden Erlebnis aus dem „Marvel‘s Avengers“-Spiel noch von den ersten Trailern und Bildausschnitten abschrecken! „Guardians of the Galaxy“ von Square Enix ist weitaus mehr als ein knallig buntes Abenteuer, bei dem nur Feuerkraft zählt!

Weitere News

Star Wars Bad Batch
21.02.2024

Asajj Ventress bleibt nach „Star Wars: The Bad Batch“

Mit Asajj Ventress verstärkt einer der interessantesten Star Wars-Charaktere „The Bad Batch“, zumal sie anscheinend nicht einmal ihr eigener Tod stoppen kann.
jurassicworld2220_Universal Pictures_Amblin Entertainment
21.02.2024

(Prä)historisch: „Star Wars“-Regisseur Gareth Edwards dreht „Jurassic World 4“

Nach dem Ausstieg von David Leitch übernimmt nun Sci-Fi-Spezialist Gareth Edwards den Regieposten bei „Jurassic World 4“.
berlin124142_Tamara Arranz_Netflix
21.02.2024

Mehr „Berlin“! Netflix bestätigt Staffel 2 des „Haus des Geldes“-Spin-offs

Nach dem vielversprechenden Staffelfinale der Erfolgsserie „Berlin“ sorgt Streaming-Gigant Netflix endlich für Klarheit: Es wird eine zweite Staffel geben!
familystallone2-1_Paramount+
21.02.2024

Sylvester Stallone bei Paramount+: Kommt „The Family Stallone“ Staffel 3?

Morgen startet Staffel 2 von „The Family Stallone“ bei Paramount+. Bekommt die Reality-Doku mit Sylvester Stallone eine weitere Season?
Avatar Elemente
21.02.2024

„Avatar – Der Herr der Elemente“: Was Sokkas Sexismus mit Ruffys Schuhen gemeinsam hat

In der Zeichentrickserie „Avatar – Der Herr der Elemente“ besitzen alle Hauptcharaktere ihre ganz eigenen Stärken und Schwächen. Doch nun mehrte sich die Furcht, dass manche davon nicht den Sprung in die Live-Action-Adaption schaffen.
Star Wars Bad Batch
20.02.2024

Wann lässt sich „Star Wars: The Bad Batch“ vollständig sehen?

In „Star Wars: The Bad Batch“ steht die letzte Runde für die Klone von Einheit 99 an. Allerdings dauert es noch etwas, bis diese abgeschlossen ist.
Avatar Elemente
20.02.2024

Finaler Trailer zu „Avatar: Der Herr der Elemente“ veröffentlicht

Netflix gewährt mit einem weiteren Trailer zusätzliche Einblicke in die Live-Action-Serie von „Avatar: Der Herr der Elemente“
Madame Web
20.02.2024

„Madame Web“ erzielt Negativrekord

Dank „Madame Web“ darf sich „Morbius“ Hoffnungen machen, seinen Titel als bislang erfolglosester „Spider-Man“-Film abgelöst zu werden.
napoleon3000_Apple TV+
20.02.2024

Bald bei Apple TV+: Ridley Scotts Historienepos „Napoleon“ mit Joaquin Phoenix

Nur zwei Monate nach dem Kinostart des spektakulären Action-Epos „Napoleon“ wurde nun der Erscheinungstermin für Apple TV+ bekanntgegeben.
anyataylor111_DFree_Shutterstock
20.02.2024

Überraschung! Anya Taylor-Joy hat einen Cameo-Auftritt in „Dune: Part Two“

Bis zur US-Premiere von „Dune: Part Two“ konnte es geheim gehalten werden. Jetzt lüftet Anya Taylor-Joy schließlich doch ihr Geheimnis.
CGI
20.02.2024

CGI in Filmen: Wie hat sich die Technik über die Jahre verbessert?

In der Welt des Films hat sich Computer Generated Imagery (CGI) zu einer entscheidenden Technologie entwickelt, die es Filmemachern ermöglicht, atemberaubende visuelle Effekte zu kreieren, die zu früheren Zeiten nicht möglich gewesen wären.