01.03.2020 Bielefeld
von Dominique Rose

Bei seinem Dreh zu „The Tomorrow War“ wären „Jurassic World“-Hauptdarsteller Chris Pratt und seine Crew beinahe über prähistorische Überreste gestolpert.

Weitere News

© Universal Pictures

Mit nur 53 Jahren: Schauspieler Irrfan Khan ist verstorben

Mit Filmen wie „Slumdog Millionär“ und „Jurassic World“ hat sich Irrfan Khan seinen Weg von Bollywood nach Hollywood gebahnt. Nun verstarb der Darsteller überraschend.
© Universal Pictures

Jurassic World: Das gefallene Königreich

Leben oder Sterben heißt es für die Dinosaurier im mittlerweile fünften Teil der „Jurassic Park“-Reihe.
© Universal Pictures

Titel fix: „Jurassic World“ ruft Herrschaft der Dinos aus

Der offizielle englische Titel zu „Jurassic World 3“ steht fest. Regisseur Colin Trevorrow enthüllte diesen mit einem Schnappschuss zum ersten Drehtag.
Nach Warner übernimmt Universal das LEGO-Bausteinschiff | © Warner Bros.

LEGO und Universal arbeiten an weiteren Filmen fürs Kino

Mit insgesamt vier mal mehr, mal weniger erfolgreichen Filmen hat sich das LEGO-Franchise längst im Kino etabliert. Jetzt soll Universal an einer Weiterführung der Geschichte arbeiten.
Wird die „Der Herr der Ringe“-Serie zeigen, wie der EINE Ring entstanden ist? | © Warner Bros.

„Der Herr der Ringe“-Serie: Er beerbt Peter Jackson

Amazons größtes Serienprojekt aller Zeiten muss dieses Jahr mit der Produktion beginnen: Jetzt steht der erste Regisseur fest.
VoD März

Die Highlights von Netflix und Amazon Prime im März

Schluss mit der Wintermüdigkeit durch jede Menge actiongeladener Neuzugänge auf Amazon Prime und Netflix im März!
Fast immer mit dabei: Judy Greer (links) | © Universal Pictures

Helden aus der zweiten Reihe: Judy Greer

Egal ob Mutter, Tochter, Freundin - in Hollywood spielt sie meistens nur die Nebenrolle. Wir stellen die unbekannte Schauspielerin in den Mittelpunkt.
Der Experte für die charmanten Outlaw-Rollen: Wird Chris Pratt der nächste Simon Templar?

Chris Pratt in neuer Filmreihe über Simon Templar?

Mit „The Saint“ würde Chris Pratt in die Fußstapfen von Roger Moore und Val Kilmer treten.