25.09.2019 München
von Tom Wimmer

Bereits kurz nach der Veröffentlichung des ersten Lang-Trailers zu „Die Eiskönigin 2“ quillt das Netz über mit Spekulationen! Hier die Top 7 der Fan-Theorien.

Das unerbittliche Auge der "Eiskönigin"-Fans 


So weit, so gut: Doch nun sezieren die Fans seit Stunden jede Sequenz des Trailers und glauben, diese Rückschlüsse ziehen zu können:
  1. Arendelle und die Northuldra, das rätselhafte Volk des Waldes, waren früher nicht getrennt, erst eine Katastrophe brachte Unheil über sie und die Elemente der Natur selbst trennten daraufhin die beiden Reiche voneinander.
     
  2. Die Verursacher der Katastrophe im Verzauberten Wald sollen die Eltern von Anna und Elsa sein. Darauf deutet die Ähnlichkeit der in der Gute-Nacht-Geschichte skizzierten Kinder und der Eltern der beiden Schwestern hin.
     
  3. Nicht nur Elsa soll magiebegabt sein. Auch ihrer Mutter (Luft) und Anna (Erde) sollen jeweils ein Element beherrschen können. Darauf weisen die Element-Symbole in Runensteinen, Eiskristallen, etc. im Trailer immer wieder hin. Wer dagegen Feuermagier sein könnte, ist weiter völlig unklar.
     
  4. Arendelle wird untergehen! Daraufhin deutet die Sequenz hin, in der die Bewohner zwischen den Trollen stehen und alle gemeinsam angstvoll zurück (auf Arendelle?) blicken.
     
  5. Christophs bisher unbekannte Mutter soll ein Frau aus dem Volk der Northuldra sein, die Anna, Elsa, Christoph, Sven und Olaf im Verzauberten Wald finden.
     
  6. Bruni, der kleine Salamander, den Elsa im Trailer findet, soll die Quelle der pinkfarbenen Flammen sein, die die Katastrophe im Wald begleiteten.
     
  7. Trotz des Hashtags #GiveElsaAGirlfriend scheint die von vielen herbeigesehnt lesbische Lovestory um Elsa kein Hauptthema zu sein. Zumindest ist keine dafür in Frage kommende Figur im Trailer selbst oder wird erwähnt.
 
Einige Theorien scheinen plausibel, einige eher weit hergeholt, die Fans werden sich wohl bis zum 22. November, dem Filmstart von „Die Eiskönigin 2“ gedulden müssen. Und ein wenig Spannung soll ja auch nicht schaden im Kino …



 

Weitere News

In „Die Eiskönigin 2“ übernahm Sterling K. Brown den Part des Matthias | © DFree / Shutterstock.com / Walt Disney

Sterling K. Brown vertont „One Day at Disney“-Doku

Nach „Die Eiskönigin 2“ wird Sterling K. Brown schon bald erneut für Disney tätig sein - als Erzähler in einer exklusiven Doku für Disney+.
Im neuen Disney-Film "Die Eiskönigin 2" verschlägt es die beliebte Truppe rund um Elsa & Anna in einen verzauberten Wald, in dem auch schon der Vater der Prinzessin und der Königin war. Copyright: Disney

"Die Eiskönigin“: So überraschend beginnt Teil 2

In Frankreich verrieten die Disney-Filmemacher erstmals weitere Details zur heiß erwarteten Fortsetzung mit Elsa, Anna & Olaf.
"Die Eiskönigin 2" wirkt dunkler und erwachsener im ersten Trailer zur Fortsetzung © Disney

Düsterer erster Trailer zu „Die Eiskönigin 2“

Elsa, Anna, Olaf & Co. sind zurück im ersten Trailer zur heiß erwarteten Fortsetzung von „Die Eiskönigin“.
© Universal Pictures / Warner Bros. / 20th Century Fox / Sony Pictures / Walt Disney

Kinovorschau: Unsere Film-Highlights für 2020 - Teil 1

2020 kommt mal wieder einiges an neuen Filmen auf uns zu! Hier sind die größten und spannendsten Film-Highlights für das 1. Kino-Halbjahr 2020.
Allein mit dem Killer: Imogen Poots in „Black Christmas“ | © Universal Pictures

Imogen Poots: Alle Männer sollten „Black Christmas“ sehen

Pünktlich zum Start des Slasher-Remakes „Black Christmas“ sprach die Hauptdarstellerin nun davon, dass vor allem männliche Horror-Fans ins Kino gehen sollten.