Der expert Schlager-SOMMER!
14.02.2019 München
von Uwe Wombacher

„Sherlock“ wird zum Gegenspieler von David Tennant und Michael Sheen in der Serie zum Kultroman von Terry Pratchett and Neil Gaiman.


Der Clou: Diese harmlos aussehenden Nonnen sind Teil der Geschichte des Romans bzw. der Serie „Good Omens“ und bereiten sich darin auf das Kommen des Antichristen und die bevorstehende Apokalypse vor. Und der, der viele Namen hat, ist kein anderer als Satan persönlich - die Rolle von Benedict Cumberbatch. Einen leichten Dämpfer für Fans gibt es aber: Nur wer sich „Good Omens“ im englischen Original ansieht, kommt in den Genuss von Cumberbatch als Satan. Wie schon bei Smaug in „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ und „Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere“ wird der Bösewicht selbst animiert - Cumberbatch verleiht ihm aber seine unvergleichliche Stimme.


Zweite Neil Gaiman-Serie auf Amazon Prime nach „American Gods“

Cumberbatch stößt damit zu einer hochkarätigen Runde: Die Hauptrollen des ungleichen Paares aus Dämon Crowley und Engel Aziraphale übernehmen der „Doctor Who“-Star David Tennant und Michael SheenJon Hamm aus „Mad Men“ spielt den Erzengel Gabriel und Oscar-Gewinnerin Frances McDormand spricht Gott.

In Deutschland erscheint die sechsteilige Miniserie am 31. Mai auf Amazon Prime. Damit ist „Good Omens“ bereits die zweite Serie, die auf einem Buch des Bestseller-Autors Neil Gaiman basiert und hierzulande exklusiv beim Streaming-Dienst von Amazon zu sehen ist. Am 01. Mai 2017 erschien bereits die erste Staffel der düsteren Fantasy-Serie „American Gods“. Die zweite Staffel gibt es - auch wieder auf Amazon Prime - ab dem 10. März.

Fast zeitgleich zur Ankündigung von Benedict Cumberbatch als Satan gab es noch einen weiteren Teaser zu „Good Omens“. Auf dem offiziellen Twitter-Account der Serie wurde schon mal der Vorspann der Serie veröffentlicht:

Und den ersten Trailer zu „Good Omens“ können wir euch ebenfalls zeigen:

Welche Neil-Gaiman-Serie interessiert dich mehr?

Good Omens 100%

Weitere News

© Warner Bros.

Auf bald, Bilbo Beutlin: Ian Holm ist tot

Im Alter von 88 Jahren tritt Ian Holm seine letzte Reise zu den Grauen Antfurten an. Der Brite verstarb in den frühen Morgenstunden nach längerem Kampf gegen Parkinson.
© Netflix

Netflix plant nächste Harlan Coben-Adaption

Vor mehr als zwei Jahren sicherte sich der Streaming-Anbieter einen Exklusivdeal mit US-Autor Harlan Coben. Nun wurde die bereits vierte Serie auf Basis seiner Werke angekündigt.
© atlas film / Alive AG

Bad Samaritan - Im Visier des Killers

Gute Samariter sehen definitiv anders aus: Fies aufgezogener Mystery-Thriller der alten Schule, der mit britischer Starbesetzung und einnehmender Atmosphäre besticht.
© Katalin Vermes / Netflix

Auf den Spuren des Witchers: Alle Drehorte im Überblick

Mit „The Witcher“ konnte Netflix den nächsten großen Seriencoup landen. Die Kollegen von Travelcircus haben sich nun mit den fantastischen Kulissen der Serie auseinandergesetzt.
Jodie Whittaker wird auch in Staffel 12 wieder das Time Lord-Gewand tragen | © Polyband / BBC

„Doctor Who“: Trailer kündigt 12. Staffel an

Pünktlich zum neuen Jahr feiert die prämierte Sci-Fi-Serie „Doctor Who“ die Premiere ihrer 12. Staffel. Für Jodie Whittaker geht es bereits ins zweite Jahr.
Die „Der Herr der Ringe“-Serie auf Amazon könnte die teuerste Serie aller Zeiten werden. | © Warner Bros.

„Der Herr der Ringe“-Serie spielt im Zweiten Zeitalter

Die neue Amazon-Serie auf der Basis von J.R.R. Tolkiens Mittelerde-Epos nimmt weiter Form an. Jetzt wurde bekannt, welchen Zeitraum sie abdeckt.