highlife2
19.02.2020, von Wencke Schimmelpfennig

A24 und Robert Pattinson wieder vereint

Nach seinen kürzlichen Ausflügen in die Welt der Blockbuster-Filme kehrt „The Batman“ Robert Pattinson nun zu A24 und damit zum Independent-Film zurück.
Für Schauspieler Robert Pattinson könnte es gerade nicht besser laufen, ist er doch momentan begehrter als je zuvor. Nicht nur für Blockbuster wie Christopher NolansTenet“ und den neuen „The Batman“ von Regisseur Matt Reeves stand Pattinson gerade vor der Kamera, auch in seinem bevorzugten Metier, dem Independent-Film, steht er hoch im Kurs. Dass er es nicht ganz so mit den Blockbustern hat und sich eher im Independent-Film zu Hause fühlt, gab er gerade erst zu.

>> Mehr dazu: Robert Pattinson über „The Batman“ und seine Blockbuster-Angst <<

So verwundert es auch nicht, dass Pattinson für sein nächstes Filmprojekt zu A24 zurückkehrt. Schon in der Vergangenheit hat der 33-Jährige in einigen Filmproduktionen des Independent-Giganten mitgewirkt. Letztes Jahr erst war Pattinson so beispielsweise in dem überwältigenden und bedrückenden Schwarz-Weiß-Machwerk „Der Leuchtturm“ an der Seite von Willem Dafoe zu sehen - ebenfalls unter der Leitung von A24. In der Rolle des jungen Leuchtturmwärters gelang Robert Pattinson schauspielerisch ein großer Sprung, der ihm definitiv weitere anspruchsvolle Rollen im Independent-Film sicherte.

Ein ganz anderes Projekt war das Science-Fiction-Abenteuer „High Life“ der französischen Regisseurin Claire Denis, das 2019 bei uns in die Kinos kam und in dem Robert Pattinson die Hauptrolle übernahm. Auch hierfür konnte sich A24 die internationalen Rechte sichern. Schon während der Promotion zu ihrem gemeinsamen Film sprachen Regisseurin Denis und Darsteller Pattinson darüber, erneut zusammenarbeiten zu wollen. Nun nimmt diese Absprache konkretere Formen an: So soll Robert Pattinson in dem neuesten Film der französischen Regisseurin mitwirken. Der Film wird den Titel „The Stars at Noon“ tragen und erneut in Kooperation mit A24 entstehen.

Pattinson wird vermutlich an der Seite von Margaret Qualley, die man zum Beispiel aus „Once Upon a Time in... Hollywood“ kennt, zu sehen sein. Das Skript zum Film ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Denis Johnson aus dem Jahr 1986. Regisseurin Claire Denis sowie die beiden Drehbuchautoren Lea Mysius und Andrew Litvack waren für die entsprechende Adaption verantwortlich.

„The Stars at Noon“ spielt während der Revolution 1984 in Nicaragua. Robert Pattinson wird die Rolle eines geheimnisvollen englischen Geschäftsmanns übernehmen, der während dieser Zeit auf eine amerikanische Journalistin (Margaret Qualley) trifft. Sie tauschen sich nicht nur über die Ereignisse der Revolution aus, sondern beginnen zudem eine heißblütige Liebesbeziehung. Doch die Umstände zwingen sie bald, das Land zu verlassen.

Der Film „The Stars at Noon“ wird also nicht nur Robert Pattinsons erstes neues Filmprojekt nach seiner Rolle als „The Batman“ sein, sondern zeitgleich auch seine Rückkehr zum Independent-Film sowie die Wiedervereinigung mit Regisseurin Claire Denis einläuten.

Weitere News

Maxton Hall
25.04.2024

Prime Videos „Maxton Hall“ feiert Weltpremiere im Berliner Zoo Palast

Schon bald startet „Maxton Hall – Die Welt zwischen uns“ auf Prime Video. Kürzlich feierte die neue Teenie-Romanze Weltpremiere im Berliner Zoo Palast.
Knuckles
24.04.2024

Keine Abstriche für „Knuckles“: Visuelle Effekte auf Filmniveau

Bei Serien, die auf bekannten Filmen basieren, müssen die Zuschauer in der Regel Abstriche hinnehmen, da ihnen pro Laufzeitminute deutlich weniger Budget zur Verfügung steht. Das „Sonic the Hedgehog“-Spin-Off „Knuckles“ will da nicht mitmachen.
City Hunter
24.04.2024

Trotz Slang: „City Hunter“ mildert Problemstellen ab

Das Frauenbild der 1980er Jahre spiegelte sich auch im Manga „City Hunter“ wieder. Was der Anime damals schon abschwächte, wird in der bei Netflix startenden Realverfilmung deshalb noch einmal deutlich stärker reduziert.
Thandiwe Newton
24.04.2024

„Westworld“-Star Thandiwe Newton tritt dem Cast von „Wednesday“ Staffel 2 bei

Seit kurzem laufen die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Netflix-Hit-Serie „Wednesday“. Jetzt konnten sie auch den „Westworld“-Star Thandiwe Newton verpflichten.
The Nice Guys
24.04.2024

Ryan Gosling erklärt, warum es keine Fortsetzung zu „The Nice Guys“ gibt!

Die Filmkomödie „The Nice Guys“ aus dem Jahr 2016 erntete positive Kritiken, bekam aber dennoch keine Fortsetzung. Ryan Gosling erklärt warum.
Channing Tatum
24.04.2024

Erster Trailer zu Zoë Kravitz' Regiedebüt „Blink Twice“ mit Channing Tatum

Kürzlich wurde der erste Trailer zu Zoë Kravitz' Psycho-Thriller „Blink Twice“ veröffentlicht. Die Hauptrolle übernimmt „Magic Mike“-Star Channing Tatum.
Famke Janssen
24.04.2024

Wird Famke Janssen zu Marvels „X-Men“ zurückkehren?

Für Marvels „X-Men“ schlüpfte Famke Janssen einst in die Haut der Mutantin Jean Grey. Eine Rückkehr in ihre Rolle schließt die Schauspielerin nicht aus.
maxwilde72-1_Daniel Dornhöfer_Weltkino
24.04.2024

Kids-Tipp im April: „Max und die Wilde 7 – Die Geister-Oma“

Nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe: In „Max und die Wilde 7 – Die Geister-Oma“ müssen die Detektive ihren bisher kniffligsten Fall lösen.
Dead Boy Detectives
23.04.2024

„Doom Patrol“ oder „Sandman“? Zu welchem Serienuniversum „Dead Boy Detectives“ gehört

Meistens fällt es bei Spin-offs nicht schwer, die Hauptserie zu identifizieren. Die „Dead Boy Detectives“ sind allerdings ein etwas besonderer Fall.
One Piece
23.04.2024

Kein Grund zur Sorge: „One Piece“ hat neuen Showrunner

Diese Woche startet mit „City Hunter“ die nächste Manga-Adaption auf Netflix. Unterdessen gibt es Neuigkeiten zur bislang erfolgreichsten Adaption dieser Art: Die zweite Staffel von „One Piece“ erhält weitere kreative Unterstützung.
Atlas
23.04.2024

Netflix veröffentlicht neuen Trailer zu „Atlas“ mit Jennifer Lopez

Bald geht’s los! In knapp einem Monat startet der Sci-Fi-Action-Thriller „Atlas“ auf Netflix. Jetzt zeigt uns der Streamer den brandneuen Trailer mit Jennifer Lopez.