Gut gelaunte Mantel- und Degenaction, in der sich Zorror und die Drei Musketiere zusammenraufen.

Kinostart: 06.12.1963

Die Handlung von Zorro und die drei Musketiere

Im 17. Jahrhundert entführt Frankreich Isabella, die Cousine des spanischen Königs. Der Graf von Sevilla hofft, auf diese Weise an geheime Militärinformationen zu gelangen. Unvermittelt schaltet sich Zorro ein, der besagte Dokumente in seinen Besitz bringt und vernichtet. Er tut sich mit den drei Musketieren zusammen und befreit Isabella - gerät dabei aber selbst in Gefangenschaft.

Donna Isabella wird von den Franzosen entführt. Unterwegs trifft Zorro auf drei Musketiere; gemeinsam befreien sie die spanische Schönheit.

Kritik zu Zorro und die drei Musketiere

Unbeschwerter Mantel- und Degen-Spaß aus italienischer Produktion, für das man gewinnbringend zwei legendäre Helden der Literatur zusammenbringt und damit einen Beitrag zur kulturübergreifenden Verständigung leistet. Vor allem ist die Kombination aus Zorro und drei Musketiere aber eine wunderbare Basis für allerhand romantische Abenteuer. Als Zorro spielt der Amerikaner Gordon Scott, der von 1955 bis 1960 sechsmal den Tarzan gab und anschließend in Europa in zahlreichen Abenteuerrollen von seinem Namen zehrte. TV-Titel: "Das Phantom und die drei Musketiere".

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Zorro und die drei Musketiere
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 06.12.1963

Italien 1962

Länge: 1 h 23 min

Genre: Action

Originaltitel: Zorro e i tre moschettiere

Regie: Luigi Capuano