Unsere Lieblinge Columbus, Wichita, Tallahassee und Little Rock kehren für „Zombieland 2: Doppelt hält besser“ zurück auf die Leinwand.

Kinostart: 07.11.2019

Die Handlung von Zombieland 2: Doppelt hält besser

Das postapokalyptische Amerika aus „Zombieland“ hat sich kein bisschen verändert: Die Zombies streifen immer noch planlos umher und die einst belebten Häuser sind verwahrlost. In Mitten der Ödnis finden wir unsere geliebte Gurkentruppe, Wichita (Emma Stone), Little Rock (Abigail Breslin), Tallahassee (Woody Harrelson) und Columbus (Jesse Eisenberg), die es sich auf ihrem „Roadtrip“ durch Amerika auch gerne mal im Weißen Haus gemütlich machen.

Es scheint wirklich alles wie gewohnt, selbst der kleine Fluchtversuch von Wichita und Little Rock gehört schon zur Routine. Aber diesmal ist etwas anders: Sie treffen auf andere Menschen, die überlebt haben. Als Little Rock mit dem Kiffer Berkeley (Avan Jogia) abgehauen ist, wendet sich Wichita Hilfe suchend an ihre ehemaligen Kollegen, doch die haben bereits die nicht so schlaue Madison (Zoey Deutch) unter ihre Fittiche genommen.

Probleme über Probleme und es wird nicht besser, denn zu allem Überfluss hat sich eine neue, gefährlichere Art Zombies etabliert. Die vier Freunde müssen sich zwangsweise weiterentwickeln, um ihr Überleben zu sichern und die Suche nach den Twinkies fortzusetzen.

Zombieland 2: Doppelt hält besser - Ausführliche Kritik

Zehn Jahre hat es gedauert bis sich Regisseur Ruben Fleischer und die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick für ein Sequel der beliebten Zombie-Komödie „Zombieland“ wieder zusammengesetzt haben. Für die Fans war das Comeback längst überfällig. Aber der unerwartete Spitzenerfolg von „Zombieland“, der Film spielte immerhin 100 Millionen Dollar ein, bedeutete für die drei Macher den Durchbruch in Hollywood.

Dementsprechend widmete sich Ruben Fleischer vorerst der Comic-Verfilmung von „Venom“ mit Tom Hardy in der Hauptrolle. Und seine zwei Kumpanen Rhett Reese und Paul Wernick haben sich stattdessen mit dem Drehbuch zu Deadpool (und auch Deadpool 2) den nächsten spektakulären Knüller geleistet. Da ist es selbstverständlich, dass die Fortsetzung „Zombieland 2: Doppelt hält besser“ so lange auf sich hat warten lassen.

Natürlich dürfen darüber hinaus auch die vier Kultfiguren nicht fehlen. „Zombieland 2: Doppelt hält besser“ wäre einfach nicht dasselbe ohne:

Jesse Eisenberg, der den furchtsamen und übervorsichtigen Columbus spielt,

Woody Harrelson, der sich als der coole Twinky besessene Zombie-Killer gibt,

Emma Stone, die mit der Rolle als Wichita eine selbstbewusste Kämpfer-Braut mimt,

und natürlich Abigail Breslin alias Little Rock.

Für „Zombieland 2: Doppelt hält besser“ bekommen die vier sogar Unterstützung von Avan Jogia (hat sich eher mit Serien einen Namen gemacht), Zoey Deutch (bekannt aus „Dirty Grandpa“), Rosario Dawson (bekannt aus Filmen wie „The LEGO Batman Movie“ und „Unstoppable – Außer Kontrolle“), Thomas Middleditch („Wolf of Wall Street“ und „Kong: Skull Island“) und Luke Wilson („Todeszug nach Yuma“). Und auch Bill F**cking Murray wird wieder von den Toten auferstehen.

Extras

Bild zur News So cool ist der erste "Zombieland 2"-Trailer

So cool ist der erste "Zombieland 2"-Trailer

Die Zombie-Jagd geht weiter: Emma Stone & Woody Harrelson bringen Trailer-Nachschub, auf den wir seit 10 Jahren warten.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4 +0

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.1
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
3.3
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 07.11.2019

USA 2019

Länge: 1 h 39 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Zombieland 2: Double Tap

Regie: Ruben Fleischer

Drehbuch: Rhett Reese, Paul Wernick

Produktion: Gavin Polone

Website: http://www.zombielandfilm.de