Kinostart: nicht bekannt

Margot Robbie

Margot Robbie
als Ann Burden

Chiwetel Ejiofor

Chiwetel Ejiofor
als Loomis

Chris Pine

Chris Pine
als Caleb

Handlung

In der postnuklearen Endzeitzukunft scheint alles menschliche Leben auf Erden ausgerottet - bis auf das der jungen Ann. Die lebt mit Hund und Kuh und Hühnern in einem Tal, das merkwürdigerweise von Strahlung verschont blieb, und schiebt diesen Umstand auf den lieben Gott, zu dessen Plan die Ausrottung der Menschheit bekanntlich gehört. Als eines Tages der Wissenschaftler John auftaucht, gibt Ann ihm Obdach und entwickelt bald ein Vertrauensverhältnis zu ihm. Dann erscheint noch jemand auf der Bildfläche, und der meint es weniger gut.

Ann glaubt, sie wäre die letzte Überlebende der Nuklearkatastrophe. Da taucht der Wissenschaftler John auf. Adam und Eva als Endzeitgleichnis in diesem originell gestrickten SF-Drama mit starker Besetzung.

Kritik

Die Geschichte von Adam und Eva steht irgendwie Pate für diesen recht gelungenen und originellen Low-Budget-Endzeitfilm, der leicht als Faith-based-Movie durchgehen könnte, sich dieser Kategorie auf der anderen Seite aber wieder geschickt entzieht. Chiwetel Ejiofor aus "12 Years a Slave" und Margot Robbie, Tarzans aktuelle Jane, harmonieren prächtig in diesem gut gemachten, doppelbödigen Gleichnis, das als Genrefilm und respektables Drama gleichermaßen durchgeht.

Wertung Questions?

FilmRanking: 7943 -4023

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Z for Zachariah

Kinostart: nicht bekannt

USA 2015

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Z for Zachariah

Regie: Craig Zobel

Drehbuch: Nissar Modi

Musik: Heather McIntosh

Produktion: Tobey Maguire, Joni Sighvatsson, Skuli Fr. Malmquist, Thorir Snær Sigurjonsson, Matthew Plouffe, Sophia Lin

Kostüme: Bob Buck

Kamera: Tim Orr

Schnitt: Jane Rizzo

Ausstattung: Matthew Munn