Matrix

Ein kompromissloser und verstörender Horrorschocker aus der Feder des italienischen Regisseurs Lucio Fulci.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies

Im Hafen von New York City treibt ein führerloses Segelboot umher. Es gehört dem berühmten Wissenschaftler Bowles, doch anstelle seiner Wenigkeit befindet sich dort nur eine schrecklich entstellte Kreatur, die es auf das Fleisch der zwei ahnungslosen Polizisten der Küstenwache abgesehen hat.

Kurz danach kontaktiert die Polizei Ann, die Tochter des Wissenschaftlers, die den Beamten jedoch auch nicht wirklich weiterhelfen kann. Sie weiß lediglich, dass ihr Vater auf irgendeiner Antilleninsel seine Forschungen durchführen wollte. Geplagt von der Ungewissheit, wie es ihrem Vater bei seiner Forschungsreise ergangen ist, macht sich Anne auf die Suche nach ihm. Begleitet wird sie dabei von dem Journalisten West, der ebenfalls von diesem Vorfall erfahren hat, und einem anderen Pärchen.

Auf der Insel Matul finden sie tatsächlich den verschollenen Wissenschaftler oder das, was von ihm übrig ist. Doch die Insel birgt auch noch ein anderes Geheimnis, denn auf Matul scheint eine mysteriöse Seuche zu grassieren, die die Toten wieder zum Leben erweckt und die daraufhin auf der Suche nach Menschenfleisch sind, um ihren unstillbaren Hunger zu stillen. Können die vier sicheren Fußes die Insel wieder verlassen?

Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies - Ausführliche Kritik

Im Jahre 1979 entstand Lucio Fulcis Horrorschocker „Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies“ für ein schmales Budget von etwa 450.000 US-Dollar. Es war Fulcis erster Splatterfilm, der sich nah an Romeros Zombiefilm „Zombie – Dawn of the Dead“ orientierte, um mit auf dessen Erfolgswelle zu schwimmen. Tatsächlich brachte sein Film letztendlich nicht nur 30 Millionen US-Dollar weltweit ein, sondern sorgte auch für eine Wiederbelebung des italienischen Horrorfilms.

Für die Besetzung konnte sich Fulci mit Tisa Farrow („Fingers“) als Anne Bowles, Ian McCulloch („Contamination“) als Peter West und Richard Johnson („Khartoum“) als Dr. David Menard einige echte Hochkaräter angeln.

„Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies“ ist eine leider häufig missverstandene Filmperle, die mit einem hervorragenden Cast, verstörenden Szenen und gänzlich ohne Humor auskommt und dadurch eine absurde Faszination beim Zuschauer auslöst.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3702 -126

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
4.5
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
3.7
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
4
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: nicht bekannt

Genre:

Originaltitel: Zombie 2