Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Wild Horses

Vor fünfzehn Jahren kam es auf dem Farmgelände des reichen texanischen Ranchers Scott Briggs zu einer unschönen innerfamiliären Auseinandersetzung. Seitdem will sein Sohn Ben nichts mehr von Scott wissen, und ein anderer junger Mann, der mexikanische Einwanderer Jimmy, gilt als vermisst. Nun ist die FBI-Agentin Samantha Payne auf die Sache aufmerksam geworden und stattet Briggs einen Besuch ab, um ein paar unangenehme Fragen zu stellen. Das setzt einen Prozess in Gang, der für alle Beteiligten tiefgreifende Veränderung bringt.

Ein reicher Rancher aus Texas wird von der Vergangenheit eingeholt, als sich eine FBI-Agentin für ihn interessiert. Solide Mischung aus Familiendrama und Thriller, angerichtet und serviert von Hauptdarsteller Robert Duvall.

Kritik zu Wild Horses

Es geht mal wieder um dunkle Geheimnisse der Vergangenheit und eine Ziege, die das Gras, das darüber gewachsen ist, weg frisst, in diesem stimmungsvollen, doch auch nicht allzu originellen Thriller, der gerne mehr Tiefgang hätte, bei dem es jedoch in Wahrheit nur zu einer besseren Soap-Opera-Dramaturgie reicht. Regisseur, Autor und Hauptdarsteller Robert Duvall schustert seiner Frau, die geboren wurde, als er in "Der Pate" spielte, einen Darstellerjob zu, und James Franco sowie Josh Hartnett halten ihm dabei Händchen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 29482 -184

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Wild Horses

Kinostart: nicht bekannt

USA 2015

Genre: Drama

Originaltitel: Wild Horses

Regie: Robert Duvall