Wiederaufführung des Comic-Klassikers von Zeichner Brösel.

Kinostart: 03.09.2019

Rötger Feldmann

Rötger Feldmann
als Br

Meret Becker

Meret Becker
als Rumpelstilzchen

Johannes Silberschneider

Johannes Silberschneider
als Kanzler

Handlung

Der erfolglose Comiczeichner Brösel bekommt die Chance seines Lebens. Die Abenteuer seiner Comicfigur WERNER sollen verfilmt werden. Endlich Karriere? Der Schein trügt. Der skrupellose Filmproduzent saugt Brösel aus wie ein Vampir und verfolgt ihn auf Schritt und Tritt.

Brösel, von wüsten Alpträumen geplagt, ist so eingeschüchtert, dass ihm gar nichts mehr einfällt. Und außerdem will er eh lieber Bölkstoff trinken. Jedes Mal, wenn ihn der Ehrgeiz packt und er sein Phlegma überwindet, spielt ihm das Schicksal übel mit und zerstört seine Werke.

Kritik

Zeichentrick/Realfilm-Komödie rund um Werner, die kultisch verehrte Knollennasen-Type mit der Horex und dem unlöschbaren Bölkstoff-Durst. Hauptfigur der (weniger lustigen) Realfilmsequenzen (Kamera: Egon Werdin, bereits Bildmeister bei "Otto - Der Außerfriesische") ist Werner-Schöpfer Rötger Feldman höchstpersönlich. Für die Animation zeichnet mit "Benjamin Blümchen"-Macher Gerd Hahn eine weitere Größe deutschen Comicschaffens verantwortlich. Produziert von Bernd Eichinger entstand eine deutsche Kinosensation mit bislang über 4 Millionen Besuchern.

Wertung Questions?

FilmRanking: 8946 -899

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 03.09.2019

Deutschland 1990

Länge: 1 h 33 min

Genre: Animation

Originaltitel: Werner - Beinhart

Regie: Gerhard Hahn, Michael Schaack, Niki List

Drehbuch: Ernst Kahl

Musik: Jörg Evers

Produktion: Bernd Eichinger

Kamera: Egon Werdin, Thorsten Falke

Schnitt: Ingrid Koller, Ulrich Steinvorth

Website: https://www.constantin-film.de/kino/werner-beinhart-digitally-remastered