Spannende, überaus harte Studie über die Mechanismen der Gewalt von Actionpionier Sam Peckinpah.

Kinostart: nicht bekannt

Dustin Hoffman

Dustin Hoffman
als David Summer

Susan George
als Amy Summer

Peter Vaughan
als Tom Hedden

David Warner
als Henry Niles

Colin Welland
als Hochw

T. P. McKenna
als Major John Scott

Del Henney
als Charlie Venner

Ken Hutchison
als Norman Scutt

Jim Norton

Handlung

Zum Zwecke der wissenschaftlichen Klausur zieht ein amerikanischer Mathematikprofessor mit seiner jungen, hübschen Frau ins ländliche England. Seine Frau, die aus der Gegend stammt, nimmt sofort Kontakt zu alten Bekannten auf, zu denen vier erwachsene Söhne eines stadtbekannten Schlägers und Alkoholikers gehören. Die Männer machen sich einen Spaß daraus, den weltfremden Professor ein bißchen zu foppen, doch als dieser die Herausforderungen annimmt und aggressiv reagiert, steigern sich Streiche und kleinere Streitereien zu einer tödlichen Auseinandersetzung.

Ein amerikanischer Mathematiker (Dustin Hoffman), der zum Zwecke der wissenschaftlichen Klausur mit seiner schönen, jungen Frau die Einsamkeit einer englischen Landgemeinde wählt, gerät in einen gefährlichen Konflikt mit einer rabiaten Hinterwäldlerfamilie. Spannende, überaus harte Studie über die Mechanismen der Gewalt von Actionpionier Sam Peckinpah.

Kritik

Daß das Jahr 1971 als "the year of X and violence" in die Kinogeschichte einging, verdankt es neben John Boormans "Deliverance", Stanley Kubricks "Clockwork Orange" und Wes Cravens "Last House on the Left" vor allem diesem ebenso mitreißenden wie umstrittenen Drama des Gewaltchoreographen numero uno Sam Peckinpah. Am Beispiel eines netten Intellektuellen (Dustin Hoffman, nicht eben der Prototyp des Einzelkämpfers) entschlüsselt Peckinpah einmal mehr die Mechanismen der Gewalt und zeigt, daß selbst in dem friedfertigsten Bücherwurm ein Killer steckt, wenn man ihn nur lang genug reizt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 13607 -2416

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Wer Gewalt sät
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 1971

Länge: 1 h 58 min

Genre: Thriller

Originaltitel: Straw Dogs

Regie: Sam Peckinpah

Drehbuch: Sam Peckinpah, David Zelag Goodman

Musik: Jerry Fielding

Produktion: Daniel Melnick

Kamera: John Coquillon

Schnitt: Roger Spottiswoode, Paul Davies, Tony Lawson