Charmante Ensemblekomödie über die Hochs und Tiefs einer Schwangerschaft. Mit Cameron Diaz, Jennifer Lopez und Elizabeth Banks als zukünftige Super-Mamas.

Kinostart: 16.08.2012

Cameron Diaz

Cameron Diaz
als Jules

Jennifer Lopez

Jennifer Lopez
als Holly

Elizabeth Banks

Elizabeth Banks
als Wendy

Chace Crawford
als Marco

Brooklyn Decker
als Skyler

Ben Falcone
als Gary

Anna Kendrick
als Rosie

Matthew Morrison
als Evan

Dennis Quaid
als Ramsey

Chris Rock
als Vic

Rodrigo Santoro
als Alex

Joe Manganiello
als Davis

Rob Huebel
als Gabe

Tom Lennon
als Craig

Amir Talai
als Patel

Wendi McLendon-Covey
als Kara

Rebel Wilson
als Janice

Jesse Burch
als Hutch Davidson

Mimi Gianopulos
als Molly

Genesis Rodriguez
als Courtney

Taylor Kowalski
als J. J.

Kim Fields
als Sozialarbeiterin

Eric Mendenhall
als Wendys Arzt

Maria Howell
als Jules

Handlung

Fünf Frauen stehen vor einem Ereignis, das ihr Leben für immer verändern wird. Wendy, Skyler und Jules sind schwanger geworden, weil sie das auch wollten, Holly konnte es nicht, will sich ihren Kinderwunsch aber endlich mit einer Adoption erfüllen, und Rosie wird davon überrascht wie auch von Frauenheld Marco, der zu ihr und seiner Vaterschaft stehen will. In den folgenden neun Monaten zeigt sich, wie unterschiedlich Schwangerschaft zwischen Freude, Verunsicherung, Besorgnis und Leid erlebt werden kann.

Fünf Frauen stehen vor einem Ereignis, das ihr Leben für immer verändern wird. Wendy, Skyler und Jules sind schwanger geworden, weil sie das auch wollten, Holly konnte es nicht, will sich ihren Kinderwunsch aber endlich mit einer Adoption erfüllen, und Rosie wird davon überrascht wie auch von Frauenheld Marco, der zu ihr und seiner Vaterschaft stehen will. In den folgenden neun Monaten zeigt sich, wie unterschiedlich Schwangerschaft zwischen Freude, Verunsicherung, Besorgnis und Leid erlebt werden kann.

Fünf Paare, die teils gewollt, teils ungewollt Kinder bekommen oder keine Kinder bekommen können, durchlaufen neun turublente Monate. Mit Stars besetzte Ensemblekomödie über die unterschiedlichen Erfahrungen von fünf Paaren, die geplant oder unerwartet ein Kind erwarten.

Kritik

Das Staraufgebot und der Kinderwunsch sind groß in Kirk Jones' Ensemblefilm über die komischen und dramatischen Begleiterscheinungen von Schwangerschaften.

Frauen, die Schwangerschaft einmal in 110 Minuten absolvieren und dabei Einblicke in körperlich-emotionale Kollateralzustände gewinnen wollen, sind das Zielpublikum dieser Komödie, die viele Stars anlockte, wie schon die populäre Vorlage, Heidi Murkoffs Bestseller "Ein Baby kommt", Millionen von Leser. Von Open-Air-Kino mit "Dirty Dancing" bis zur Ausstellung attraktiver maskuliner Muskelformationen, von satirischer Auseinandersetzung mit Gewichtsproblemen bis hin zu kindlichen Männern, die eigene Dominanz nur als Fantasie leben, gibt es reichlich frauenaffine Schlüsselreize im Drehbuch von Shauna Cross und Heather Hach, das Elemente von Murkoffs Ratgeber in die Geschichte von fünf Paaren integriert.

Ein weiblicher Fitness-Guru (Cameron Diaz) und ihr Profitänzer-Beau werden von der Schwangerschaft überrascht, eine biedere Babyglücksprophetin (Elizabeth Banks) erlebt den Einbruch der Realität und die Tyrannis ihrer Amok laufenden Hormone, eine Fotografin (Jennifer Lopez) stellt sich für die ersehnte Adoption den Hindernissen des internationalen Babytourismus', eine strahlende ehemalige Cheerleadertrophäe beweist ihrem älteren Mann, dass Kinderkriegen für sie wirklich ein Kinderspiel ist, und eine Imbissköchin (Anna Kendrick) wird ausgerechnet von einem Frauenhelden geschwängert, der sie schon in der gemeinsamen Highschool-Zeit in seinem Beuteschema hatte.

Ähnlich wie in seinem Film "Everybody's Fine" will Regisseur Kirk Jones gleichermaßen komisch und seriös wirken, nicht derb wie Judd Apatow, sondern charmant und herzlich sein. Am besten gelingt dies mit seinen jüngsten Protagonisten Kendrick und Chace Crawford, während das Pendel bei den anderen Paaren stark in Richtung Situationskomik, bzw. bei Lopez und Partner in Gefühligkeit ausschlägt. Figuren ohne Kinderwunsch gibt es praktisch nicht, sieht man von einem notorischen Single-Adonis ab, den eine vierköpfige Daddybrigade, gefangen in Schulden- und Betreuungsfalle, wie einen Gott verehrt. So unterschiedlich wie Schwangerschaft erlebt wird, wird auch die Reaktion auf diesen Film ausfallen, der süß und versöhnlich nur selten durch frech und gewagt bereichern will, aber auch wirklich witzige Momente bietet. kob.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1201 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 16.08.2012

USA 2012

Länge: 1 h 50 min

Genre: Komödie

Originaltitel: What to Expect When You're Expecting

Regie: Kirk Jones

Drehbuch: Shauna Cross, Heather Hach

Musik: Mark Mothersbaugh

Produktion: Mike Medavoy, Arnold W. Messer, David Thwaites

Kostüme: Karen Patch

Kamera: Xavier Pérez Grobet

Schnitt: Michael Berenbaum

Ausstattung: Andrew Laws

Website: http://movies.universal-pictures-international-germany.de/waspassiert/#/posters

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.