Deutsches TV-Drama nach John Steinbeck.

Kinostart: nicht bekannt

Wolfgang Reichmann
als Lennie

Peer Schmidt
als Georg

Hans Clarin

Hans Clarin
als Curley

Ingmar Zeisberg
als Miss Curley

Die Handlung von Von Mäusen und Menschen

Kalifornien in den 1930er-Jahren: George und Lennie ziehen als Wanderarbeiter von Farm zu Farm und träumen von einem eigenen Stück Land und einer besseren Zukunft. Lennie ist geistig zurückgeblieben. Mit seinem kindlichen Gemüt ist er äußerst gutmütig und liebenswert, doch seine unbändigen Kräfte hat er nicht unter Kontrolle. Wenn er mit seinen riesigen Pranken zupackt, droht zwangsläufig Gefahr. Das weiß George und versucht verzweifelt, Lennie vor sich selbst zu schützen. Endlich finden beide auf der Farm der Curleys Arbeit. Von Anfang an werden sie von dem Junior-Chef misstrauisch beobachtet. Als sich dessen unglückliche Frau zu dem bärenstarken Lennie hingezogen fühlt, kommt es zur Katastrophe.

Kritik zu Von Mäusen und Menschen

Regisseur Rolf Hädrich wagte sich 1968 an die Verfilmung des weltbekannten Stoffes von John Steinbeck. Mit einem für damalige Verhältnisse riesigen Fernsehfilm-Budget inszenierte er sensibel und leise das Drama um die ungleichen Freunde Lennie und George. In den Hauptrollen glänzten Peer Schmidt als George und Wolfgang Reichmann als Lennie. Reichmann gewann für seine Darstellung des geistig minderbemittelten Landarbeiters 1969 die Goldene Kamera.

Wertung Questions?

FilmRanking: 54331

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Von Mäusen und Menschen

Kinostart: nicht bekannt

BRD 1986

Genre: Drama

Originaltitel: Von Mäusen und Menschen

Regie: Rolf Hädrich

Musik: Peter Thomas