Italowestern, dessen Originalität sich in erster Linie auf den Umstand beschränkt, dass der knallharte Rächer eine Brille trägt.

Kinostart: 05.12.1969

Handlung

Nach einem brutalen Banküberfall mit Todesfolgen kommt der Kopfgeldjäger Stan Ross in die Stadt. Aus persönlichen Gründen an Rache interessiert, lässt sich Stan von Bankdirektor Jefferson für das Zurstreckebringen der Bankräuber eine Belohnung versprechen. Jefferson macht den mexikanischen Banditen Espartero mit seiner Bande für den Überfall verantwortlich. Doch als Stan Espartero stellt, behauptet dieser, unschuldig zu sein.

Kritik

Nicht weiter aufregender Italowestern, in dem mal wieder ein ohnehin reicher Bürger seine Macht unter Gewaltanwendung weiter ausbauen will. Einen Funken Originalität versprüht zumindest der Umstand, dass es sich bei dem von Richard Harrison ("100.000 Dollar für Ringo") verkörperten rächenden Scharfschützen (der natürlich nichts mit Django zu tun hat) um einen Brillenträger handelt. Als eine Art Running Gag dient dabei sein Vorrat an Ersatzbrillen für die mit schöner Regelmäßigkeit zu Bruch gehende Sehhilfe.

Wertung Questions?

FilmRanking: 37321 -3984

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Von Django - mit den besten Empfehlungen
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: 05.12.1969

Italien/Spanien 1968

Länge: 1 h 33 min

Genre: Western

Originaltitel: Uno dopo l'altro

Regie: Nick Nostro

Drehbuch: Simon O'Nell, Carlo E. Rodriquez

Musik: Fred Bongusto, Berto Pisano

Kamera: Mário Pacheco