Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Verso

Polizist Alex gehört zu einer gut bewaffneten, hoch trainierten Spezialeinheit und wird immer dann gerufen, wenn es für normale Cops zu gefährlich wird. Privat hat er Sorgen, seine Frau will sich trennen und die Tochter experimentiert mit Drogen. Nun kommt auch noch sein ehemaliger Partner Victor aus dem Gefängnis frei. Alex fürchtet, Victor könne seine Kontakte zur Drogenszene spielen lassen, und kümmert sich ein wenig um den alten Freund. Mit der Freundschaft ist es jedoch schnell vorbei, als Victor sich an Alex Familie heran macht.

Polizeiagent Alex spürt, wie ihm die Kontrolle in Beruf und Privatleben zu entgleiten droht. Als ein alter Freund aus Gefängnis entlassen wird und mit seiner Frau anbandelt, spitzt sich die Lage zu. Atmosphärisch dichter und actiongeladener Krimi aus der Schweiz.

Kritik zu Verso

Genf, die Schöne, kommt mal wie so eine richtige Sin City rüber in diesem Schweizer Kriminal- und Familiendrama um einen Polizisten, der mit dem Druck im Privatleben schlecht zurecht kommt und nun auch noch erleben muss, wie ein auf die andere Seite gewechselter Freund und Kollege alles bedroht, auf das er sich bisher verlassen konnte. Inszenierung, Darsteller und filmisches Handwerk halten internationale Vergleiche, Genrefans sollten nicht viel auszusetzen haben am sich dramatisch zuspitzenden und ziemlich actiongeladenen Geschehen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 31449 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Verso

Kinostart: nicht bekannt

Belgien/Luxemburg/Schweiz 2009

Genre: Action

Originaltitel: Verso

Regie: Xavier Ruiz

Drehbuch: Nicholas Cuthbert

Musik: Tom Bimmermann

Produktion: Donato Rotunno

Kostüme: Nicole Ferrari

Kamera: Gregory Pédat

Schnitt: Jean-Paul Cardinaux

Ausstattung: Daniel Raduta