Drama aus Deutschland über einen Polizisten, der Unterschlupf in der Islam-Gemeinde Neuköllns findet.

Kinostart: 12.09.2013

Frederick Lau

Frederick Lau
als Daniel Klemm

Kida Khodr Ramadan

Kida Khodr Ramadan
als Abbas

Burak Yigit

Burak Yigit
als Jamal

Mona Pirzad
als Dina

Sami Nasser
als Hasan

Robert Schupp
als Herr Hartmann

Eray Egilmez
als Ahmad, der Islamlehrer

Tamer Arslan
als Yahya, Bruder von Abbas

Cetin Ipekkaya
als Ibrahim

Eleonore Weisgerber
als Frau Rabel

Anneke Kim Sarnau
als Moderatorin

Christian Kahrmann
als Herr Brahms

Ugur Polat
als Khaled

Handlung

Mit einem Bauchschuss überlebt V-Mann Daniel seinen Undercover-Einsatz im Neonazi-Milieu denkbar knapp. Frustriert will er den Dienst quittieren, seine skrupellosen Vorgesetzten schicken ihn aber nach Berlin-Neukölln, wo er in einer Bruchbude monatelang untertauchen und dabei Verletzung sowie Zweifel kurieren soll. Der deprimierte Drogenabhängige lernt Elektrohändler Abbas und seinen Kumpel Jamal kennen, die ihn gastfreundschaftlich in ihr familiäres Netz aufnehmen. Als Daniel ganz aussteigen will, schlägt der Verfassungsschutz zurück.

Mit einem Bauchschuss überlebt V-Mann Daniel seinen Undercover-Einsatz im Neonazi-Milieu denkbar knapp. Frustriert will er den Dienst quittieren, seine Vorgesetzten schicken ihn aber nach Berlin-Neukölln, wo er in einer Bruchbude monatelang untertauchen und dabei Verletzung sowie Zweifel kurieren soll. Der deprimierte Drogenabhängige lernt Elektrohändler Abbas und seinen Kumpel Jamal kennen, die ihn gastfreundschaftlich in ihr familiäres Netz aufnehmen. Als Daniel ganz aussteigen will, schlägt der Verfassungsschutz zurück.

Ein V-Mann aus dem Neonazi-Umfeld taucht ausgerechnet in Neukölln unter und findet dort neue Freunde. Beachtliches Spielfilmdebüt, das Versatzstücke des Verschwörungsthriller mit Einblicken in den Neuköllner Kiez verbindet.

Kritik

Namhaft besetztes, eigenständig finanziertes Milieu-Drama in Neukölln, mit dem Spielfilmdebütant Cüneyt Kaya die arabische Community - Ummah - als hilfsbereit, liebenswert und tolerant darstellt. Das mit vielen komischen Elementen aufgelockerte Drama will Vorurteile abbauen und schießt dabei manchmal über das Ziel hinaus, reißt dank gelungener Dramaturgie und tollen Schauspielern aber emotional mit und geht auch stilistisch immer wieder interessante Wege.

Wertung Questions?

FilmRanking: 6840 -2837

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 12.09.2013

Deutschland 2012

Länge: 1 h 48 min

Genre: Drama

Originaltitel: Ummah - Unter Freunden

Regie: Cüneyt Kaya

Drehbuch: Cüneyt Kaya

Musik: Frank Schreiber, Paul Wollstadt

Produktion: Cüneyt Kaya, Hans Weingartner, Anatol Nitschke, Angélique Kommer

Kostüme: Bettina Weiß

Kamera: Sebastian Bäumler

Schnitt: Cüneyt Kaya, Laylah Naïmi

Ausstattung: Nina Stillmark, Martina Scheid

Ton: Paul Wollstadt

Website: http://www.ummah-film.de