Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Übergeschnappt

Die neunjährige Bonnie hat's manchmal nicht leicht, denn ihre Mutter leidet unter Depressionen und schlimmen Stimmungsschwankungen. Bisher half immer die Großmutter aus, wenn besondere Not an der Frau war. Nun jedoch ist die Großmutter gestorben, und prompt kreist die Tante vom Jugendamt schon wie ein Geier ums Haus, bereit, Bonnie ihrer übergeschnappten Mutter zu entreißen und in ein Heim zu stecken. Bonnie aber will eine richtige Familie, improvisiert, was das Zeug hält, und begibt sich auf die Suche nach einem Mann für Mama.

Seit die ordnende Hand der Großmutter fehlt, trägt die kleine Bonnie die Verantwortung in ihrer Familiengemeinschaft mit der psychisch instabilen Mutter. Kluge und einfühlsame Kinderunterhaltung aus Holland.

Kritik zu Übergeschnappt

Ein aufgewecktes kleines Mädchen lässt sich von einem wahrhaft widrigen (und kaum sonderlich weit hergeholten) Schicksal nicht unterkriegen und macht sich letztlich mit Geschick und Fantasie die Welt, wie sie ihr gefällt, in diesem einfühlsamen und unterhaltsamen, mehrfach preisgekrönten Kinderfilm aus Holland. Kinder, die in instabilen Verhältnissen aufwachsen, werden sich gut identifizieren können mit der sozial nicht privilegierten Heldin, und Mut schöpfen aus ihrem spielerischen und doch nie weltfremden Umgang mit den Widrigkeiten des Alltags. Wertvoll.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Übergeschnappt
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: nicht bekannt

Niederlande 2005

Länge: 1 h 21 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Knetter

Regie: Martin Koolhoven

Drehbuch: Mijke de Jong

Musik: Dirk Brossé

Produktion: Leontine Petit, Joost de Vries

Kamera: Menno Westendorp

Schnitt: Job ter Burg