Intime Liebesgeschichte von James Gray über einen jungen Mann, der sich seinen Eltern widersetzt und sich in seine neue Nachbarin verliebt.

Kinostart: nicht bekannt

Joaquin Phoenix

Joaquin Phoenix
als Leonard Kraditor

Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow
als Michelle Rausch

Vinessa Shaw

Vinessa Shaw
als Sandra Cohen

Handlung

New York. Ein junger Mann sträubt sich gegen sein vorbestimmtes Schicksal und weigert sich, die Frau zu ehelichen, die seine Eltern für ihn ausgesucht haben. Denn er hat sich in eine andere verliebt: seine neue Nachbarin, deren Schönheit ihm den Atem verschlägt.

New York: Leonard Kraditor, ein junger Mann mit schweren psychischen Problemen, sträubt sich gegen sein vorbestimmtes Schicksal und weigert sich, die Frau zu ehelichen, die seine Eltern für ihn ausgesucht haben, obwohl Sandra überaus sympathisch und mitfühlend ist. Denn Leonard hat sich in eine Andere verliebt: seine neue Nachbarin, deren Schönheit ihm den Atem verschlägt, die aber in einer völlig anderen Liga spielt als er. Weil sie aber selbst eine harte Beziehung zu verkraften hat, lässt sie sich auf Leonards Avancen ein.

Kritik

Nur ein Jahr nach "Helden der Nacht" hat James Gray bereits seinen nächsten Film fertiggestellt - nachdem er für seine vorangegangene Crime-Trilogie 13 Jahre gebraucht hatte. Mit seinem Lieblingsschauspieler Joaquin Phoenix, mit dem Gray zum dritten Mal arbeitet, und Gwyneth Paltrow realisierte der Filmemacher eine intime Liebesgeschichte, die ganz von den Darstellerleistungen lebt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 35567 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Two Lovers

Kinostart: nicht bekannt

USA 2008

Genre: Drama

Originaltitel: Two Lovers

Regie: James Gray

Drehbuch: James Gray, Ric Menello

Produktion: Anthony Katagas, Donna Gigliotti

Kostüme: Laura Steinman

Kamera: Joaquin Baca-Asay

Schnitt: John Axelrad

Ausstattung: Happy Massee