Warmherziges Feelgoodmovie und Komödie nach bewährtem Muster, produziert von Ivan Reitman.

Kinostart: 03.12.2009

Die Handlung von (Traum)Job gesucht

Ryden Malby hat die Highschool zwar erfolgreich abgeschlossen, doch damit ist sie ihrer großartig ausgemalten Zukunft noch keinen Schritt näher gekommen. Denn ihre ärgste Konkurrentin an der Schule hat ihr den Traumjob in einem Verlag weg geschnappt und sie muss zurück zu ihrer exzentrischen Familie ziehen. Eine Bewerbung nach der anderen wird abgelehnt. Nur das Zusammensein mit ihrem bester Freund Adam bewahrt sie davor, völlig frustriert zu sein.

Ryden Malby hat die Highschool zwar erfolgreich abgeschlossen, doch damit ist sie ihrer großartig ausgemalten Zukunft noch keinen Schritt näher gekommen. Denn ihre ärgste Konkurrentin an der Schule hat ihr den Traumjob in einem Verlag weg geschnappt und sie muss zurück zu ihrer exzentrischen Familie ziehen. Eine Bewerbung nach der anderen wird abgelehnt. Nur das Zusammensein mit ihrem bester Freund Adam bewahrt sie davor, völlig frustriert zu sein.

Kritik zu (Traum)Job gesucht

Warmherzige Komödie nach bewährtem Muster, in dem Nachwuchs-Star Alexis Bledel, lange Zeit als eines der "Gilmore Girls" erfolgreich, die sympathische Heldin gibt, die von einer chaotischen, trotzdem netten Familie genervt, aber natürlich auch geliebt wird. In der ein wenig altmodisch anmutenden Produktion von Komödienspezialist Ivan Reitman spielt außerdem Michael Keaton. Gutmütiges Feelgoodmovie.

Wertung Questions?

FilmRanking: 30987 -20131

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: (Traum)Job gesucht

Kinostart: 03.12.2009

USA 2009

Länge: 1 h 29 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Post Grad

Regie: Vicky Jenson

Drehbuch: Kelly Fremon

Musik: Christophe Beck

Produktion: Ivan Reitman, Jeffrey Clifford, Joe Medjuck

Kostüme: Alexandra Welker

Kamera: Charles Minsky

Schnitt: Dana Congdon

Ausstattung: Mark Hutman