Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Tough Guys Don't Dance

Der anfänglichen Trauer um die plötzliche Abreise seiner Frau Patty Lareine folgt bei dem Möchtegern-Schriftsteller Tim Madden blankes Entsetzen. In seinem Marihuana-Versteck findet er einen Frauenkopf. Was zunächst als vage Erinnerung an eine durchzechte Nacht in seinem Kopf geistert, stellt sich schließlich als mörderisches Komplott heraus, bei dem der neue Dorfpolizist Regency die Fäden zieht. Nachdem beim nächtlichen Blutbad Regencys Geliebte Patty von deren Ex-Gatten Wardley ermordert wird, greift dessen Gemahlin im großen Showdown selbst zur Pistole und zieht ein Leben mit dem alten Lover Tim der Sado-Beziehung vor.

Kaum hat ihn seine Frau Patty verlassen, findet der Möchtegern-Schriftsteller Tim Madden in seinem Marihuana-Versteck einen Frauenkopf. Bald entrollt sich vor seinen Augen ein mörderisches Komplott, bei dem der neue Dorfpolizist Regency die Fäden zu ziehen scheint.

Kritik zu Tough Guys Don't Dance

Kompliziert strukturierter Beziehungsthriller, der mit vielen Rückblenden die Spannung bis zum fast schon komischen Schluß aufrechterhält. Der US-Starautor Norman Mailer führte bei seiner Romanverfilmung selbst Regie und suchte sich dazu glänzende Schauspieler wie Ryan O'Neal und Isabella Rosselini. Ein anspruchsvoller Film, der dem Zuschauer viel Geduld abverlangt und diese mit schönen Bildern und einer guten Story belohnt. Gute, mit Engagement langfristig sichere Umsätze.

Wertung Questions?

FilmRanking: 35363 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Tough Guys Don't Dance

Kinostart: nicht bekannt

USA 1987

Genre: Thriller

Originaltitel: Tough Guys Don't Dance

Regie: Norman Mailer

Drehbuch: Norman Mailer

Musik: Angelo Badalamenti

Produktion: Menahem Golan, Yoram Globus

Kamera: George Kohut