Vertrackter Whodunit-Thriller aus Belgien.

Kinostart: nicht bekannt

Koen de Bouw
als Chris Van Outryve

Filip Peeters

Filip Peeters
als Vincent Stevens

Matthias Schoenaerts

Matthias Schoenaerts
als Filip Willems

Koen De Graeve
als Marnix Laureys

Veerle Baetens
als Ann Marai

Bruno Brouke
als Luc Seynaeve

Tine Reymer
als Barbara Stevens

An Miller
als Ellen Van Outryve

Die Handlung von Tödliche Affären

Ursprünglich haben sich die fünf Freunde Luc, Chris, Vincent, Filip und Marnix ein Luxusloft angemietet, um dort unbehelligt von Frauen und Kindern heimlich heiße Nächte zu verbringen. Nun verunziert eine gefesselte Frauenleiche das Apartment und wenn sie die Polizei rufen, sind ihre Ehen ruiniert. Also versuchen sie selbst zu rekonstruieren, ob Selbstmord oder Mord vorliegt und wer für das Schlamassel verantwortlich ist. Denn außer ihnen hat niemand einen Schlüssel zur Wohnung.

Als eine blutig zugerichtete Frauenleiche im Lotterbett ihres heimlich angemieteten Apartments liegt, stehen Freundschaft und Ehen von fünf Kumpanen vor dem Ruin. Und der Täter kann nur einer der ihnen sein. Spannender belgischer Erfolgsthriller.

Kritik zu Tödliche Affären

Der bis dato größte belgische Kinokassenerfolg ist ein vertrackter Whodunit-Thriller, der vorwiegend in Interieurs Freundschaften zerbrechen lässt, wenn Lügen und Geheimnisse Eifersucht und Rache bedingen. Der Streit um eine Femme fatale löst in dem Kammerspiel mit wechselnden Tapeten ein Verbrechen aus Leidenschaft aus. In zahlreichen Rückblenden schält sich die Wahrheit mühsam heraus und offenbart ein gefährliches Spiel dekadenter Mannen, woran Thrillerkenner ihre Freude haben werden.

Wertung Questions?

FilmRanking: 63051 -5325

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Tödliche Affären

Kinostart: nicht bekannt

Belgien 2008

Genre: Thriller

Originaltitel: Loft

Regie: Erik van Looy

Drehbuch: Bart de Pauw

Musik: Wolfram de Marco

Produktion: Hilde De Laere

Kostüme: Tine Verbeurgt

Kamera: Danny Elsen

Schnitt: Philippe Ravoet

Ausstattung: Kurt Loyens