Kammerspielartiges Drama von Maria Speth, die eine Mutter auf der Suche nach ihrer ausgerissenen Tochter auf eine junge Obdachlose treffen lässt.

Kinostart: 11.09.2014

Lars Mikkelsen
als Bildhauer Madsen

Hans-Jochen Wagner
als Mitarbeiter der Autovermietung

Fabian Hinrichs
als Thomas

Peter Kurth
als Leiter der Bahnhofsmission

Matthias Matschke
als Ole, Sozialarbeiter im Klik

Hiroki Mano
als Hakuo Tanaka

Irina Potapenko
als Zimmerm

Djamilja Sjöström
als Lydia

Philippe Graber

Pit Bukowski

Judith Engel

Maria Matschke

Yung Ngo

Michael Sideris

Axel Werner

Die Handlung von Töchter

Die Lehrerin Agnes fährt nach Berlin, wo man bei einem toten Mädchen den Ausweis ihrer ausgerissenen Tochter Lydia gefunden hat. Erleichtert, weil es sich bei der Toten nicht um ihre Tochter handelt, fährt Agnes auf der Suche nach Lydia durch die Straßen Berlins. Dabei springt ihr die junge Obdachlose Ines vor das Auto. Ines, die von sich behauptet, Malerin zu sein, nistet sich im Hotelzimmer der sich schuldig fühlenden Agnes ein.

Kritik zu Töchter

Kammerspielartiges Drama, mit dem die Regisseurin Maria Speth ("Madonnen") an das Thema ihres Dokumentarfilms "9 Leben" anknüpft. Hatten dort noch junge Menschen, die auf der Straße leben, Auskunft über ihr Schicksal gegeben, nistet sich hier eine junge Obdachlose bei einer verzweifelten Mutter ein, die auf der Suche nach ihrer ausgerissenen Tochter ist. Die Beziehung zwischen beiden Figuren durchläuft dabei verschiedene Stadien bis zum schmerzhaften Ende.

Wertung Questions?

FilmRanking: 6276 -1524

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Töchter
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 11.09.2014

Deutschland 2014

Länge: 1 h 31 min

Genre: Drama

Originaltitel: Töchter

Regie: Maria Speth

Drehbuch: Maria Speth

Produktion: Maria Speth

Kostüme: Birgitt Kilian

Kamera: Reinhold Vorschneider

Schnitt: Gergana Voigt, Maria Speth

Ausstattung: Olivier Meidinger

Website: http://www.toechter-film.de