Kinostart: nicht bekannt

Tom Sizemore

Tom Sizemore
als Frank Rossi

Robert Thorne
als Jack Hooks

Suzanne Gutierrez
als Agent Connie Ledger

Bertie Higgins
als Mike Tragos

David Castro
als Carlos Huerta

Bianca Malinowski
als Elena

Ryan Caldwell
als Charlie Sparks

Marshall Lytle
als Captain Morgan

Die Handlung von Through the Eye

1976 wird der vormals unbescholtene Cop Jack Hooks von seinem korrupten Partner Frank Rossi in die Pfanne gehauen und landet im Gefängnis. Dort bietet ihm das eben erst frisch gegründete DEA einen Deal an, mit dem Ziel, Hooks in die Organisation von Rossi einzuschleusen und dessen Drogengeschäft zu sprengen. Rossi handelt mit Marihuana aus Kolumbien, und Jack soll für ihn den Kurierdienst besorgen. Dabei lernt Jack auch Carlos Huerta, den gefürchteten Druglord von Yucatan, kennen. Und beginnt prompt eine Affäre mit dessen Geliebter.

Ein verurteilter Ex-Cop infiltriert die Gang seines Ex-Partners und findet sich an der Front im Drogenkrieg wieder. Harte Kerle, schöne Frauen und jede Menge Action in einem angenehm altmodischen Low-Budget-Thriller.

Kritik zu Through the Eye

Der Actionfilm der 80er und 90er erhebt quasi sein Haupt in diesem vor den Kulissen der 70er Jahre angesiedelten Drogenthriller aus der guten alten Zeit, bevor man Gras in Colorado kaufen konnte. Effektvoller Mix aus trickreichem Intrigenspiel auf amerikanischem Asphalt und Hetzjagd im Dschungel komplett mit Folterlager und Schießereien mit Kriegswaffen. Nobody Robert Thorne ("Poker Run") überzeugt in der Hauptrolle, doch die Show stiehlt Tom Sizemore als sein Erzfeind.

Wertung Questions?

FilmRanking: 22418 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Through the Eye

Kinostart: nicht bekannt

USA 2011

Genre: Thriller

Originaltitel: Through the Eye

Regie: Julian Higgins

Drehbuch: Bertie Higgins, Larry Madill

Musik: Dan Martinez

Kamera: Aaron Moorhead

Schnitt: Vincent Talenti

Ausstattung: Melissa E. Lyon