Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Things Change

Der Chicagoer Schuhputzer Gino bekommt kurz vor seinem Rückzug aufs Altenteil von der Mafia ein Angebot. Gegen reiche Entlohnung soll er für einen Killer ins Gefängnis wandern, dem er täuschend ähnlich sieht. Bevor es soweit ist, will ihm sein Leibwächter Jerry noch ein schönes Wochenende im Spielerparadies am Lake Tahoe gönnen. Doch dort wird Gino mit dem Mafiaboss verwechselt und gerät in höchste "Familienkreise". Nach dem abenteuerlichen Wochenende erfährt Jerry von seinem wahren Auftrag: Er soll Gino ermorden. Doch mit dessen neuen Beziehungen kann die Liquidierung gerade noch verhindert werden.

Schuhputzer Gino soll den Mord eines Mafiapaten gestehen und wird plötzlich selbst mit einem hohen Mafioso verwechselt. Ironische Mafiakomödie, in der Don Ameche zur Höchstform aufläuft.

Kritik zu Things Change

Hinreißende, ironische Mafiakomödie von Drehbuchautor ("Die Unbestechlichen") und Regisseur ("Haus der Spiele") David Mamet. Sein ungemein witziger und ebenso intelligenter Gaunerspaß lebt ähnlich wie Hal Ashbys Klassiker "Willkommen Mr. Chance" von der Situationskomik eines geschickt eingefädelten Verwechslungsspiels. Das ausdrucksstarke Spiel von Altmeister Don Ameche ("Cocoon") und der hintergründige Humor dieses modernen Märchens werden dem im Kino weit unter Wert gelaufenen Film auf Video langfristig zu einer großen Fangemeinde verhelfen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 9053 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Things Change

Kinostart: nicht bekannt

USA 1988

Länge: 1 h 45 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Things Change

Regie: David Mamet

Drehbuch: David Mamet, Sheldon Silverstein

Musik: Alaric Jans

Produktion: Michael Hausman

Kamera: Juan Ruiz Anchía