Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der schizophrene Matthew wird obdachlos. Er muß sein Dasein in den tristen Straßen von New York fristen und ist ganz auf sich allein gestellt, bis er den schwarzen Vietnamveteranen Gerry trifft. Dieser lehrt ihn die wichtigsten Regeln, um im Straßenkampf zu überleben und mit sauberen Mitteln zu Geld zu kommen. Beide werden Freunde und versuchen, sich durch harte Arbeit wieder eine Existenz aufzubauen. Doch ein unsozialer "Kollege" macht alle Zukunftspläne zunichte.

Der schizophrene Matthew wird obdachlos und muß sein Dasein allein in den Straßen von New York fristen, bis er den schwarzen Vietnamveteranen Gerry trifft. Anrührendes Penner-Drama.

Kritik

Matt Dillon ("Singles", "Drugstore Cowboy"), Danny Glover ("Lethal Weapon"-Zwei stahlharte Profis") und Ving Rhames ("Pulp Fiction") bilden das Star-Ensemble dieses bedächtig-traurigen Dramas aus dem Obdachlosenmilieu von New York. In eindringlichen, durchaus auch schönen Bildern schildert Regisseur Tim Hunter ("Das Messer am Ufer") die ergreifende Geschichte einer Freundschaft und sollte damit bei anspruchsvolleren Videofreunden einige Aufmerksamkeit erzielen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4503 +73

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Saint of Fort Washington

Kinostart: nicht bekannt

USA 1993

Genre: Drama

Originaltitel: The Saint of Fort Washington

Regie: Tim Hunter

Drehbuch: Lyle Kessler

Musik: James Newton Howard

Produktion: David V. Picker, Nessa Hyams

Kamera: Frederick Elmes

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.