Ein Krieger erwacht: Mit „The Return of the First Avenger“ schließt sich der Kreis und ebnet den Weg für eine neue Marvel-Phase.

Kinostart: 27.03.2014

Die Handlung von The Return of the First Avenger

Nach Jahrzehnten im Eis gefangen hat Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans) jetzt natürlich einiges nachzuholen. Vor allem die altmodischen Ideologien und Ansichten des übermenschlichen Kriegers, die er während des Zweiten Weltkrieges geformt hatte, werden wieder und wieder auf eine harte Probe gestellt. Als S.H.I.E.L.D.-Direktor Nick Fury (Samuel L. Jackson) von einem mysteriösen Assassinen ermordet wird, der sich selbst Winter Soldier (Sebastian Stan) nennt, muss Steve feststellen, dass seine Organisation unterwandert wurde.

Bevor er sich versieht, wird er von den Behörden als Verräter verschrien. Um seinen guten Ruf wiederherzustellen und S.H.I.E.L.D. zu retten, schließt sich Steve mit Natasha Romanoff alias Black Widow (Scarlett Johansson) und seinem neuen Gefährten Sam Wilson alias Falcon (Anthony Mackie) zusammen. Je näher sie dem Ursprung des Angriffs kommen, desto sicherer ist sich auch Cap: Der Winter Soldier ist sein alter Freund Bucky Barnes...

The Return of the First Avenger - Ausführliche Kritik

Mit Captain Americas Kopfsprung in die zweite Phase des Marvel Cinematic Universe hat das Studio direkt einen modernen Klassiker vorgelegt. Was die beiden Regisseure und Brüder Anthony und Joe Russo aus der Legende des Captain America gemacht haben, ist gigantisches Action-Kino in Reinform. Kein Wunder also, dass die beiden auch für das große MCU-Finale gebucht wurden und sowohl „Avengers: Infinity War“ als auch „Avengers: Endgame“ auf die große Kinoleinwand zaubern durften - das Resultat spricht für sich.

So ist „The Return of the First Avenger“ der perfekte Dekadenwechsel für unseren übermenschlichen Patrioten geworden, der zunächst von Unwissenheit und witziger Verwirrung in der Moderne geprägt ist, sich dann jedoch schnell zum lupenreinen Actioner mit Thriller-Elementen mausert. Speziell das Zusammenspiel von Chris Evans, Sebastian Stan und Samuel L. Jackson lässt sich so nur schwer vorausplanen. Da stimmt die Chemie eben durch und durch! Auch Anthony Mackie, der hier sein Debüt im Marvel-Kosmos gibt und später keine wirklich unwesentliche Rolle übernehmen würde, passt einfach perfekt in das bestehende Team - Casting done right.

Wie gut die Stimmung am Set war, zeigt auch dieser kleine Trivialfakt am Rande: Um sich selbst noch besser auf ihre gemeinsamen Szenen einspielen zu können, schrieben Chris Evans und Scarlett Johansson einige ihrer Dialoge komplett neu oder eigenständig um. So wollten die beiden Darsteller ein besseres Gefühl für ihre Charaktere bekommen, die deutlich mehr verbindet, als es auf den ersten Blick den Anschein macht.

Wertung Questions?

FilmRanking: 6 +0

Filmwertung

Redaktion
3.5
User
4
Deine Wertung

Action

Red.
4
User
3.5
Deine Wertung

Humor

Red.
3
User
3.8
Deine Wertung

Gefühl

Red.
2
User
3.4
Deine Wertung

Spannung

Red.
4
User
3.6
Deine Wertung

Anspruch

Red.
4
User
3.8
Deine Wertung

Info

Kinostart: 27.03.2014

Genre: Action

Zitat