Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Jimmy, der jüngste der Capone-Brüder flieht 1917 aus Chicago in dem Glauben, einen Menschen getötet zu haben. Nach dem Krieg läßt er sich in Homer, Nebraska, unter anderem Namen nieder. Seine unerschrockene Art beeindruckt die Menschen dort so sehr, daß sie ihn zum Marshall wählen. Zur gleichen Zeit, bedingt durch die Prohibition, steigen Jimmys Brüder Al, Frank und Ralph zu den Königen von Chicago auf. Sie empfinden den kleinen Marshall in Nebraska, der ihre Alkoholladungen aufbringt, als Störung der Geschäfte und sind umso erstaunter, als sich der Mann, der ihren Killern mehrfach entgeht, als der vermißte Bruder entpuppt. Eine letzte Auseinandersetzung zwischen Al und Jimmy verläuft ohne Einigung, doch Capones Tage sind gezählt.

Melodramatische und actionreiche Geschichte der verfeindeten Gebrüder Capone mit Julia Roberts' Bruder Eric.

Kritik

Ansprechendes und handwerklich solide aufbereitetes Gangster-Drama, das zum Teil auf authentischen Ereignissen beruht. Die Geschichte der verfeindeten Gebrüder Capone vollzieht sich in einer angemessener Mischung aus Melodramatik und Action. In der Rolle des "Napoleons des organisierten Verbrechens" liefert Julia Roberts Bruder Eric ("Ambulance", "Karate Tiger IV") eine ebenso tadellose Leistung, wie Adrian Pasdar ("Streets of Gold", Near Dark") und Ally Sheedy ("War Games ", "Nr. 5 lebt"). Der Kanadier John Gray ("Billy Galvin"), bekannt für seine sorgfältige, vielleicht nicht immer spektakuläre Arbeit, hat diese Videopremiere fürs US-Fernsehen inszeniert.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Lost Capone

Kinostart: nicht bekannt

USA 1990

Genre: Thriller

Originaltitel: The Lost Capone

Regie: John Gray

Musik: Mark Snow

Produktion: Eva Fyer

Kamera: Paul Elliott