Spannender Thriller mit Rosamund Pike und Clive Owen - nach dem schwedischen Bestseller von Anders Roslund und Börge Hellström.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The Informer

Ex-Soldat Pete Koslow (Joel Kinnaman) fristet sein Dasein im Gefängnis, nachdem er auf die schiefe Bahn geraten ist. Weil er sich nach Freiheit und seiner Familie sehnt, geht Pete einen heiklen Deal mit dem FBI ein. Bei Erfolg kommt er auf freien Fuß, dafür muss er jedoch erst etwas tun. Aus dem Gefängnis heraus soll er als Informant den Drogenhandel der polnischen Mafia im Zentrum von New York infiltrieren. Nach einem gescheiterten Drogendeal droht seine Identität als Maulwurf jedoch aufzufliegen - die Zeit läuft Pete und seinen Liebsten so langsam aber sicher davon...

The Informer - Ausführliche Kritik

Wer auf intensive Thriller und wendungsreiche Crime-Geschichten steht, fährt mit „The Informer“ von Andrea Di Stefano („Escobar: Paradise Lost“) genau richtig. Das starbesetzte Crime-Drama erfindet das Rad zwar nicht neu, begeistert aber mit starker Erzählweise und überragend aufspielenden Darstellern. Neben Joel Kinnaman als infamer Titelheld Pete Koslow, der zuletzt immer wieder vor allem im Streaming-Bereich auf sich aufmerksam gemacht hatte („Altered Carbon“, „The Killing“), treten hier so prominente Namen wie Rosamund Pike, Clive Owen, Ana de Armas oder Common in Aktion.

Der Streifen basiert auf dem schwedischen Bestseller „Drei Sekunden“ von Anders Roslund und Börge Hellström aus dem Jahre 2009, welcher als wichtiger Teil der erfolgreichen Ewert Grens-Reihe gilt. Für das passende Drehbuch zeichnet neben Regisseur Di Stefano zudem auch „Ich. Darf. Nicht. Schlafen.“-Macher Rowan Joffe verantwortlich, der sich bereits häufiger als Spezialist für Romanadaptionen in Hollywood unter Beweis stellen konnte. Funfact: Der ohnehin schon prominent besetzte Cast war zunächst ganz anders geplant. So galten im ersten Casting-Aufruf Namen wie Josh Brolin, Maggie Gyllenhaal und Luke Evans als Wunschkandidaten des Regisseurs - letztlich wurde die ursrpüngliche Planung allerdings doch noch vollends verworfen.

Auch deshalb befand sich der Film länger in Produktion als gedacht, kommt nur leicht verspätet in die Kinos und sogar erst Anfang 2020 auf die Bühnen Hollywoods.

Wertung Questions?

FilmRanking: 76900 -15854

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Informer
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 2019

Genre: Thriller

Originaltitel: The Informer

Regie: Andrea Di Stefano