Britischer Thriller mit deutlichen Parallelen zum legendären "Yorkshire Ripper".

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Im Norden Englands treibt ein "The Hawk" genannter Serienkiller sein Unwesen, der es auf Frauen mit zwei Kindern abgesehen hat und sie mit einem Hammer erschlägt. Die Hausfrau Annie schöpft den schrecklichen Verdacht, dass es sich bei ihrem Mann, einem Handlungsreisenden, um den Täter handelt: Seine Reisen decken sich mit den Mordzeitpunkten und auch sein Hammer ist verschwunden. Doch da sich Annie eine Behandlung in einer psychiatrischen Klinik hinter sich hat, wird ihr Verdacht von Freunden und Polizei als Hirngespinst abgetan.

Kritik

Britischer Thriller von Schauspieler David Hayman, der Parallelen zum Fall des legendären "Yorkshire Ripper" aufweist. Der düster getragene Film zeigt sich eher dem Sozialrealismus der Insel verpflichtet als Hollywood-gemäßer Spannung. Im Mittelpunkt steht die lange Zeit offene Frage, ob sich der Verdacht der von Charakterdarstellerin Helen Mirren ("Anatomie einer Entführung") gespielten Ehefrau als begründet erweist oder doch nur der Fantasie eines überspannten Gemüts entspringt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 10853 -1793

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Hawk

Kinostart: nicht bekannt

USA 1993

Genre: Thriller

Originaltitel: The Hawk

Regie: David Hayman

Drehbuch: Peter Ransley

Musik: Nicholas Bicât

Produktion: Ann Wingate, Eileen Quinn

Kamera: Andrew Dunn