Kinostart: nicht bekannt

Handlung

In einer nordamerikanischen Industriestadt entdeckt man zur Begeisterung der Medien einen katholischen Priester neben der ermordeten Leiche eines Strichjungen. Father Daniel Clemens, intern umstrittener, doch weltgewandter Jungpriester, soll den Schaden für die Kirche begrenzen, wird aber ausgerechnet in dem Moment zurück gepfiffen, als er Anzeichen für eine weitreichende Intrige aufdeckt. Gemeinsam mit seiner Ex-Freundin, der Enthüllungsjournalistin, will er auf eigene Faust Licht ins Dunkel bringen.

Jungpriester Clemens stößt in seiner Eigenschaft als interner Ermittler auf eine verzwickten Kriminalfall. Blasser Kirchenkrimi mit Christian Slater und Stephen Rea.

Kritik

Christian Slater ("Operation: Broken Arrow") steigt in die Soutane für diesen wohl von zahlreichen echten Missbrauchsfällen im Dunstkreis katholischer US-Gemeinden inspirierten Schwarzkittelthriller. Weil die sogenannten überraschenden Wendungen bis zum Schluss nicht ausgehen, ist dann auch kein Priester schuld, sondern ein heimtückischer Funktionär in Gestalt von Stephen Rea im Verbund mit Grendel, der Kinderheimdiktatorin aus dem Drogensumpf. Eher blasses Krimigarn, dank Slater aber mit nicht zu unterschätzender Charts-Perspektive.

Wertung Questions?

FilmRanking: 33520 -6836

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Good Shepherd

Kinostart: nicht bekannt

Kanada 2004

Genre: Thriller

Originaltitel: The Good Shepherd

Regie: Lewin Webb

Drehbuch: Brad Mirman

Produktion: Gary Howsam

Kostüme: Diana Irwin

Kamera: Curtis J. Petersen

Schnitt: Nick Rotundo

Ausstattung: Evan Webber

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.