David Finchers US-Verfilmung der schwedischen Krimi-Trilogie "Millennium" mit Daniel Craig als Journalisten, der einer Verschwörung um eine geniale Hackerin (Rooney Mara) auf der Spur ist.

Kinostart: 12.01.2012

Daniel Craig

Daniel Craig
als Mikael Blomkvist

Rooney Mara

Rooney Mara
als Lisbeth Salander

Christopher Plummer

Christopher Plummer
als Henrik Vanger

Stellan Skarsgård
als Martin Vanger

Steven Berkoff
als Frode

Robin Wright
als Erika Berger

Yorick van Wageningen
als Bjurman

Joely Richardson
als Anita Vanger

Embeth Davidtz
als Annika Giannini

Goran Visnjic
als Dragan Armansky

Die Handlung von The Girl with the Dragon Tattoo

Gerade hat Mikael Blomkvist, Aushängeschild des Enthüllungsmagazins "Millennium", eine bittere juristische Niederlage erlitten. So nimmt er das lukrative Angebot eines schwedischen Industriellen an, den Fall von dessen seit 40 Jahren spurlos verschwundener Großnichte zu klären. Die Ermittlungen führen den Journalisten ins vergiftete Herz einer Großfamilie, aber auch an die Seite der smarten Punk-Hackerin Lisbeth Salander, die nach traumatischen Erfahrungen rotzig und abweisend wirkt, aber mit Blomkvist ein schlagkräftiges Team bildet.

Gerade hat Mikael Blomkvist, Aushängeschild des Enthüllungsmagazins "Millennium", eine bittere juristische Niederlage erlitten. So nimmt er das lukrative Angebot eines schwedischen Industriellen an, den Fall von dessen seit 40 Jahren spurlos verschwundener Großnichte zu klären. Die Ermittlungen führen den Journalisten ins vergiftete Herz einer Großfamilie, aber auch an die Seite der smarten Punk-Hackerin Lisbeth Salander, die nach traumatischen Erfahrungen rotzig und abweisend wirkt, aber mit Blomkvist ein schlagkräftiges Team bildet.

Ein Journalist wird angeheuert, das Verschwinden einer jungen Frau vor 40 Jahren aufzuklären, und wird von einer Hackerin unterstüzt. Elegante, werkgetreue Verfilmung von Stieg Larssons Bestseller über eine mysteriöse Mordserie.

Kritik zu The Girl with the Dragon Tattoo

David Fincher zeigt sich mit der hochkarätig besetzten Bestseller-Verfilmung auf der Höhe seines Könnens.

Nach James Bond 007 eine weitere legendäre Rolle für Daniel Craig: Als Top-Journalist Mikael Blomkvist wird vom Patriarchen Henrik Vanger (Christopher Plummer) auf die Aufklärung eines Jahrzehnte zurückliegenden?Mordfalls in der Familie angesetzt. Zusammen mit der Hackerin Lisbeth Salander (Rooney Mara) nimmt er die Nachforschungen auf einer abgeschiedenen schwedischen Insel auf, dem Familiensitz der Vangers. Je tiefer die beiden in den Fall eindringen, desto schrecklicheren, gut gehüteten Geheimnissen kommen sie auf die Spur, die mehr als düster sind. Stieg Larssons "Millennium Trilogie", von der insgesamt 50 Millionen Exemplare in 46 Ländern verkauft wurden, ist ein weltweites Phänomen. Mit "Verblendung" verfilmt Thriller-Spezialist David Fincher ("Panic Room", "The Social Network") jetzt den ersten Roman der Reihe. Im Look seines Mega-Erfolgs "Sieben" gelingt ihm eine atmosphärisch stimmige, dunkel-actiongeladene Umsetzung, die ganz den Geist der Romanvorlage trifft. Das Drehbuch schrieb mit Steven Zaillian ("Das Kartell", "Gangs of New York") ein Meister seines Fachs. U. a. geraten Stellan Skarsgård und Robin Wright ins Visier des großartigen Ermittler-Duos bei seinem detektivischen Tanz am Abgrund. Die Musik, darunter ein Cover von Led Zeppelins "Immigrant Song", gesungen von Trent Reznor und Karen O. von den Yeah Yeah Yeahs, treibt die atemlose Hatz voran. Spannender, düsterer und intensiver kann man Larsson nicht verfilmen!

Wertung Questions?

FilmRanking: 291 +26

Filmwertung

Redaktion
-
User
4.7
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
1
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 12.01.2012

USA 2011

Länge: 2 h 38 min

Genre: Thriller

Originaltitel: The Girl with the Dragon Tattoo

Regie: David Fincher

Drehbuch: Steven Zaillian

Musik: Trent Reznor, Atticus Ross

Produktion: Steven Zaillian, Scott Rudin, Cean Chaffin, Søren Stærmose, Ole Søndberg

Kostüme: Trish Summerville

Kamera: Jeff Cronenweth

Schnitt: Kirk Baxter, Angus Wall

Ausstattung: Donald Graham Burt

Website: http://www.verblendung-film.de