Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Im Alter von 15 Jahren wird Charlie Zeuge, wie Mick, ein gefürchteter Schläger, mit dem ihn eine lose Bekanntschaft verbindet, auf einer Party zwei sogenannte Jungs aus gutem Hause beinahe totschlägt. Zunächst ist Charlie bereit, gegen Mick auszusagen, macht dann jedoch einen Rückzieher. Jahre später studiert Charlie am College, als Mick aus dem Nichts wieder auftaucht und sich in seiner Studenten-WG einquartiert. Als Mick auch noch Charlies Freundin schöne Augen macht, läuft alles auf eine Konfrontation hinaus.

In der Schule lernte Charlie Mick als brutalen Schläger fürchten. Als er ihn auf der Uni wieder trifft, ist er misstrauisch. Starke Darsteller tragen eine einfühlsame Coming-of-Age-Story im Regiedebüt von Rockmusiker Fred Durst.

Kritik

Auf dieses einfühlsame Erwachsenwerdungsdrama und ambitionierte Gedankenspiel zum Thema Gewalt wird mancherorts mächtig eingeteufelt, was aber weniger an den (beachtlichen) inhaltlichen und formalen Qualitäten liegen dürfte, als am polarisierenden "Limp Bizkit"-Frontmann Fred Durst, der die Regie führt. Der spätere "Social Network"-Star Jesse Eisenberg gibt in der Titelrolle Zeugnis eindrucksvoller Qualitäten, Gewaltakte sind selten, doch um so wirkungsvoller inszeniert. Ansprechend.

Wertung Questions?

FilmRanking: 25873 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Education of Charlie Banks

Kinostart: nicht bekannt

USA 2007

Genre: Drama

Originaltitel: The Education of Charlie Banks

Regie: Fred Durst

Drehbuch: Peter Elkoff

Musik: John Swihart

Produktion: Marisa Polvino

Kamera: Alex Nepomniaschy

Schnitt: Eric L. Beason

Ausstattung: Chad Detweiller

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.