Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Seitdem er mit seiner Frau Astrid und Tochter Zooey in ein neues Haus in Texas gezogen ist, in dem vormals eine Bluttat geschah, wird Jesses zuletzt ruhende künstlerische Kreativität von zunehmend höllischeren Visionen beflügelt. Ihm ist nicht bewusst, dass eine dämonische Macht von ihm Besitz zu ergreifen versucht. Seine Leidenschaft scheint sich zunehmend in einen Wahnsinn zu steigern. Und dann taucht Ray auf, der Sohn der vormaligen Hausbesitzer, der nichts Gutes im Schilde führt.

Ein junger künstler wird von einer Bluttat in seinem neuen Haus zu neuer Kreativität beflügelt. Schräger und effektiver Psychothriller vom Macher von "The Lovely Ones", der hier noch einmal deutlich handfester zupackt.

Kritik

Sollte der großartige "The Lovely Ones" ein Versprechen gewesen sein, so löst Sean Byrne es ein mit diesem ebenso verstörenden wie ungewöhnlichen Psychohorror, der die Atmosphäre eines Rob-Zombie-Films hat mit viel Heavy Metal, aber doch raffinierter und effektiver ist in der Ausführung, wenn Ethan Embry ("Sneaky Pete") zu einem mörderischen Zweikampf gegen Pruitt Taylor Vince aus "True Blood" antritt. Ein Film voller Überraschungen und Andeutungen, der auch zupacken kann.

Wertung Questions?

FilmRanking: 50658 -4174

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Devil's Candy

Kinostart: nicht bekannt

USA 2015

Genre: Horror

Originaltitel: The Devil's Candy

Regie: Sean Byrne

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.