Biopic um den legendären Rock'n'Roll-Star.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The Buddy Holly Story

Buddy Holly ist 1956 in seiner texanischen Heimat als lokaler Entertainer bekannt und wird ermuntert, sich als Country-&-Western-Sänger zu versuchen. Die Firma Decca wird auf ihn aufmerksam und lanciert ihn 1957 zweigleisig. Als Solist singt er Balladen, mit der Rock-Combo The Crickets Rock'n'Roll. 1959 schafft er an beiden Fronten den Durchbruch. Am 3. Juli 1959 stirbt er zusammen mit dem Sänger Ritchie Valens und The Big Bopper bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Mason City, Iowa.

Film über die spektakuläre Karriere der "Rock'n'Roll"-Legende, die die "Negermusik" im rassistischen Texas der 50er gesellschaftsfähig machte und bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Kritik zu The Buddy Holly Story

Das unterhaltsame und mit zahlreichen Songs attraktive Biopic des legendären Buddy Holly (1936 - 1959) konzentriert sich auf seine letzten drei Jahre. Holly wurde einer der einflussreichsten Rock-Sänger neben Elvis Presley und Chuck Berry und kreierte mit der Besetzung Leadgitarre, Rhythmusgitarre, Bassgitarre und Schlagzeug die Standardformation einer Rockband, wie sie u.a. von den Beatles übernommen wurde, und setzte Violinen durch. Hauptdarsteller Gary Busey profilierte sich in zahlreichen Actionfilmen.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Buddy Holly Story

Kinostart: nicht bekannt

USA 1978

Genre: Musikfilm

Originaltitel: The Buddy Holly Story

Regie: Steve Rash

Musik: Joe Renzetti