Dokumentarfilmisches Denkmal für Rolf Eden, seines Zeichens Deutschlands "letzter Playboy".

Kinostart: 08.12.2011

Handlung

Der 1930 in Berlin geborene Rolf Eden kam in den fünfziger Jahren in seine Heimatstadt zurück und gründete diverse Nachtclubs, mit denen er über Jahrzehnte hinweg dem Nachtleben Westberlins seinen Stempel aufdrückte. Immer gewillt, sich selbst in Szene zu setzen, wird Edens Leben von Spaß und Genuss dominiert. Sich über gesellschaftliche Zwänge hinwegsetzend, befasst sich Eden mit den Dingen, die ihm Freude bereiten - wozu nicht zuletzt die Berichterstattung über seine Person in der Boulevardpresse zählt.

Kritik

Unterhaltsames Portrait des Berliner Lebemanns Rolf Eden, der versucht, dem Motto "Lebe den Tag" immer wieder aufs Neue gerecht zu werden. Seine besondere Faszination bezieht Peter Dörflers ("Achterbahn") Dokumentarfilm aus dem Umstand, dass neben der zur Schau gestellten Gier nach Ausschweifung immer wieder auch eine andere, verantwortungsbewusstere Seite Edens durchschimmert. Dies wird beispielsweise illustriert durch den Umstand, dass seine sieben Kinder von sieben verschiedenen Frauen kaum etwas Negatives über ihn zu sagen haben.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2584 -355

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 08.12.2011

Deutschland 2011

Länge: 1 h 33 min

Genre: Doku

Originaltitel: The Big Eden

Regie: Peter Dörfler

Drehbuch: Peter Dörfler

Produktion: Karsten Stöter, Benny Drechsel, Kurt Otterbacher, Bert Schmidt

Kamera: Peter Dörfler

Schnitt: Peter Dörfler

Website: http://www.thebigeden-film.com

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.