Enorm anspruchsvoller Zeitreise-Thriller von „Inception“-Regisseur Christopher Nolan, der die Grenzen zwischen Realität und Wahn abermals verschwimmen lässt.

Kinostart: 26.08.2020

Die Handlung von Tenet

Um die gesamte Welt vor dem Untergang zu bewahren, steht dem Protagonisten (John David Washington) nur ein einziges Wort zur Verfügung: Tenet. Seine Mission fürhrt ihn in eine zwielichtige Welt der internationalen Spionage, in der die Gesetze der Zeit nicht zu gelten scheinen.

Zeitreisen? Nein. Inversion.

Tenet - Ausführliche Kritik

Wenn Christopher Nolan eine Sinfonie komponiert, verbleiben Bedeutung und Inhalt des neuen Werkes stets bis zum Release im Schatten. Der Regisseur ist seit jeher bekannt dafür, seine Projekte im Geheimen zu inszenieren und Außenstehenden auf dem Weg hin zum finalen Produkt so wenig Input wie möglich zu bieten. Brillant wirkt so auch das Marketing zu „Tenet“, das Nolan unter tatkräftiger Mithilfe seines gesamten Teams und Warner Bros. gewohnt zurückhaltend promotet. Selbst in Zeiten von „The Last of Us 2“-Leaks und gefühlt täglich bröckelnder Sicherheit im Netz blieb das neue Filmprojekt bis zum Schluss versiegelt. Zwar wurden im Vorfeld diverse Trailer und Szenenbilder veröffentlicht, einen Reim konnte sich daraus allerdings niemand machen - nicht dass es niemand versucht hätte.

Erste Stimmen wollten „Tenet“ direkt mit Nolans ewigem Meisterwerk „Inception“ verbinden, sahen nicht nur auf erzählerischer, sondern auch auf thematischer Ebene Parallelen, die beide Werke imselben Universum möglich machen würden. Tatsächlich wäre es eine regelrechte Sensation, wenn Christopher Nolan den Shyamalan machen und zwei seiner Werke ohne Ankündigung in Reihe bringen würde. Gegen ein Cameo von Leonardo DiCaprio in den Credits von „Tenet“ hätten wir definitiv nichts einzuwenden!

Bleibt nur der Blick auf das, was fix ist: der Cast. Christopher Nolan versammelt auch für „Tenet wieder einen prominenten Pool aus Talent, Begabung und Extravaganz um sich, der dem neuen Kunstwerk schon im Voraus einiges an Qualität zuspricht. Neben „BlacKkKlansman“-Entdeckung John David Washington setzt Tenet auf große Namen wie Robert Pattinson, Elizabeth Debicki, Kenneth Branagh, Aaron Taylor-Johnson oder auch Clémence Poésy, während Nolan-Evergreen und Altmeister Michael Caine im Hintergrund die Fäden zieht.

Wertung Questions?

FilmRanking: 52 -2

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.8
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
4.1
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
4.7
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
4.5
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
4.5
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
4.3
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 26.08.2020

Genre:

Originaltitel: Tenet