Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Der schwule Frank beginnt mit Klara eine Scheinehe, da ihn seine Mutter vor die Alternative Heirat und Erbschaft oder gar nichts gestellt hat. Das Erbe wird ausgezahlt, doch neue Komplikationen ergeben sich, als sich Klara und Frank in Eugen verlieben. Um das Chaos zu beenden will Frank gar heterosexuell werden und begibt sich in Behandlung. Das schlägt fehl, aber Klara und Frank beschließen zusammenzubleiben und ihr Glück in Kairo zu suchen.

Der schwule Frank beginnt mit Klara eine Scheinehe, da ihn seine Mutter vor die Alternative Heirat und Erbschaft oder gar nichts gestellt hat. Das Erbe wird ausgezahlt, doch neue Komplikationen ergeben sich, als sich Klara und Frank in Eugen verlieben. Dritter Spielfilm von Frank Ripploh, der hier zu den Wurzeln seines erfolgreichen Erstlings "Taxi zum Klo" zurückkehrt, ohne dessen freche Qualitäten zu erreichen.

Kritik

Dritter Spielfilm des homosexuellen Filmemachers Frank Ripploh, der hier zu den Wurzeln seines erfolgreichen Erstlings "Taxi zum Klo" zurückkehrt, ohne dessen freche Qualitäten zu erreichen. Entstanden ist eine leichte Komödie, die in Videotheken mit Engagement langfristig gute Umsätze erzielen wird.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Taxi nach Kairo
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: nicht bekannt

BRD 1987

Länge: 1 h 30 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Taxi nach Kairo

Regie: Frank Ripploh

Drehbuch: Frank Ripploh, Tamara Kafka

Musik: Peter Breiner

Produktion: Frank Ripploh

Kamera: Dodo Simoncic

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.