Frankfurts Kripo-Kommissar Brinkmann ermittelt in einem höchst undurchsichtigen Fall um Entführung und Mord.

Kinostart: nicht bekannt

Karl-Heinz Hassel
als Kommissar Brinkmann

Rosel Zech

Rosel Zech
als Silvia Blankenberg

Günter Waidacher
als Robert Wegener

Jacques Breuer
als Gerd Baltruschat

Dietrich Mattausch
als Horst Blankenberg

Marie-Lou Sellem
als Senta Sando

Achim Buch
als Walter Bodner

Jeannine Burch
als Birgit Sch

Handlung

Der in der Frankfurter Finanzwelt beratend tätige Horst Blankenberg wird ermordet. Nicht lange nach der Tat stößt die Kripo unter Kommissar Brinkmann auf seine Witwe Silvia, die offenkundig Opfer einer Entführung geworden ist. Blankenberg selbst erreichte unmittelbar vor seinem gewaltsamen Ende ein Anruf, in dem er aufgefordert wurde, seine gekidnappte Frau mit einer größeren Summe auszulösen. Zuvor war Silvia auf einer Autobahnraststätte, die sie mit ihrem Mann angesteuert hatte, verschwunden.

Kritik

Sylvia Hoffman filmte mit dieser HR-Folge der deutschen TV-Reihe "Tatort" von 1998 zum wiederholten Mal einen Fall um den Kommissar Brinkmann aus Frankfurt. Das zugehörige Skript, dem es gelingt, bei einem durchaus vertrauten Handlungsablauf keine Langeweile aufkommen zu lassen, schrieb Hans Kelch. Wie gewohnt stellt Karl-Heinz von Hassel den Protagonisten dar. In weiteren Rollen der Episode, deren Erstausstrahlung mehr als neun Millionen Zuschauer sahen, spielen Rosel Zech und Jacques Breuer mit.

Wertung Questions?

FilmRanking: 25004 -1259

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Tatort: Todesbote

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 1998

Genre: Thriller

Originaltitel: Tatort: Todesbote

Regie: Sylvia Hoffman

Drehbuch: Hans Kelch

Musik: Ralf Zang

Kamera: Jürgen Herrmann

Ausstattung: Klaus Wischmann