Es lebe der Tod - der Titel ist Programm, den Murot bekommt es mit einem Serienmörder zu tun, der sich als Wohltäter sieht.

Kinostart: nicht bekannt

Kritik

Wäre nach 20 Minuten Schluss, hätte man gerade den perfekten Kurzfilm-"Tatort" gesehen. Doch auch nach dem ersten großen Knüller bleibt "Es lebe der Tod" grandios. Murot trifft auf ein Gegenüber, das mordet, um Gutes zu tun. So die Selbstwahrnehmung. Jens Harzer ist ein ähnlich starker Widersacher wie weiland Ulrich Matthes. Sherlock vs. Moriaty kommt einem in den Sinn. Und wie so oft, wenn der HR und Tukur am Werk sind, bangt man den ganzen Film über, dass einem jeden Augenblick alles um die Ohren fliegt.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Tatort: Es lebe der Tod

Kinostart: nicht bekannt

Deutschland 2016

Genre: Thriller

Originaltitel: Tatort: Es lebe der Tod

Regie: Sebastian Marka

Drehbuch: Erol Yesilkaya

Musik: Thomas Mehlhorn

Kostüme: Sonja Hesse

Kamera: Armin Alker

Schnitt: Stefan Blau

Ausstattung: Börries Hahn-Hoffmann

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.