Sequel zum umstrittenen Film über türkische Vergeltung und Rache im Kriegsgebiet Nordirak.

Kinostart: 04.12.2008

Handlung

Nach der Haftentlassung wollen Muro (Mustafa Üstündag) und Ceto (Sefik Onatoglu) zurück in die Heimat, um in ihrem Dorf eine Revolution anzuzetteln. Sie wollen heiraten und angesehene Reformer werden. Daheim erwartet sie jedoch eine böse Überraschung: Der Bürgermeister hat beide in Abwesenheit mit zwei Russinnen vermählt. Um ihre Scheidung einzureichen, müssen sie nach Istanbul, wo sie in die Fänge einer gefährlichen Organisation geraten.

Fortsetzung zum Rache-Actionkracher "Tal der Wölfe", der kontrovers diskutiert und mancherorts wegen rassistischer Tendenzen boykottiert wurde. Teil 2 verzichtet auf die Verarbeitung realer Begebenheiten und entwickelt eine fiktive Story über mafiöse Strukturen in der Türkei.

Der kontrovers diskutierte türkische Film "Tal der Wölfe", der sich um einen brutalen Überfall amerikanischer Truppen auf ein türkisches Lager im Nordirak drehte, erhält nun seine Fortsetzung. Während ersterer eine wahre Begebenheit zur Vorlage hatte, die so genannte "Sackaffäre" von Abu Ghuraib 2003, nimmt die Handlung von "Tal der Wölfe 2" einen vollständig fiktiven Stoff auf. Diesmal stehen die beiden türkischen Ex-Gefangenen Muro und Çeto im Mittelpunkt, die nach ihrer Entlassung revolutionären Gedanken nachgehen und in die Klauen einer gefährlichen Organisation gelangen.

Gerade erst aus dem Gefängnis entlassen, träumen Muro und Ceto von der Revolution, die sie ausgerechnet in ihrem Heimatdorf anzetteln wollen. Was die beiden Schwerenöter nicht wissen können: In ihrer Abwesenheit wurden sie vom Bürgermeister mit zwei zwei russischen Damen verheiratet. Nun müssen sie sich erst einmal um ihre Scheidung bemühen, bevor sie sich in Istanbul einer revolutionären Organisation anschließen, die sich auch nicht als das Gelbe vom Ei entpuppt.

Kritik

Der Film "Tal der Wölfe - Kurtlar Vadesi" sorgte 2005 für öffentlichen Aufruhr und geteilte Fronten. Einige deutsche Kinobetreiber boykottierten ihn sogar. Während er für die einen lediglich ein Actionfilm war, in dem die klassischen Hollywood-Rollen von Gut und Böse vertauscht wurden, galt er für die anderen als übles propagandistisches Machwerk, antiamerikanisch und antisemitisch zugleich. "Tal der Wölfe 2 - Muro" schickt sich an dem Erfolg seines technisch aufwendig produzierten Vorgängers nachzueifern.

Wertung Questions?

FilmRanking: 36499 -25276

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Tal der Wölfe 2 - Muro
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 04.12.2008

Türkei 2008

Länge: 1 h 36 min

Genre: Drama

Originaltitel: Muro: Nalet olsun içimdeki insan sevgisin

Regie: Zübeyr Sasmaz

Drehbuch: Bahadir Özdener, Cüneyt Aysan, Raci Sasmaz

Produktion: Raci Sasmaz

Kamera: Selahattin Sancakli

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.