Quecksilbrige Slacker-Komödie von Jugend-Kultur Regisseur Linklater über die Träume von Twenty-Somethings.

Kinostart: 03.07.1997

Jayce Bartok
als Pony

Nicky Katt
als Tim

Ajay Naidu
als Nazeer

Amie Carey
als Sooze

Parker Posey
als Erica

Giovanni Ribisi
als Jeff

Samia Shoaib
als Pakeesa

Steve Zahn
als Buff

Dina Spybey
als Bee-Bee

Kitt Brophy
als Soozes Mutter

Jonn Cherico

William Martin Hayes
als Scuff

Handlung

Im zum Erbrechen öden Niemandsland Burnfield kann es schon passieren, daß man schnell zum "Burnout" mutiert. Eine Gruppe von jungen Slackern vertreibt sich wie immer mit Träumen von Sex, Sixpacks und Schäkereien den Abend an der Tankstelle. Doch Fortunas Rad dreht sich, und ehe der Morgen graut, sieht die Welt plötzlich ganz anders aus.

Eine Freundesgruppe schlägt sich vor einem Supermarkt quatschend die Nacht um die Ohren. Der College-Abbrecher Jeff verbirgt sein gutes Herz hinter purem Nihilismus. Kumpel Buff, Angestellter einer Pizzeria, mimt pausenlos den Clown, und Tim, der rauflustige Macho, vertrinkt seine kleine Air-Force-Rente, die er einer abgeschnittenen Fingerkuppe zu verdanken hat. Komplettiert wird die Runde von der Punkerin Sooze, die von einer Künstlerkarriere in New York träumt, und deren Freundin Bee-Bee, die eben aus einer Entziehungsklinik kommt.

Quecksilbrige Slacker-Komödie von Jugend-Kultur Regisseur Linklater über die Träume von Twenty-Somethings.

Kritik

Der Weltschmerz von postmodernen Kleinstadt-Twens ist das zentrale Thema dieser Komödie von Richard Linklater, der sich als Kenner der Jugendkultur schon mit "Slacker" und "Dazed and Confused" einen Namen machte und uns hier einen sardonischen Blick in den absurden, pseudo-heilen Abgrund eines amerikanischen Suburbs erlaubt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4962 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Suburbia
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 03.07.1997

USA 1996

Länge: 2 h 1 min

Genre: Komödie

Originaltitel: subUrbia

Regie: Richard Linklater

Drehbuch: Eric Bogosian

Buchvorlage: Eric Bogosian

Produktion: Anne Walker-McBay

Kamera: Lee Daniel

Schnitt: Sandra Adair

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.