Mit „Episode VIII - Die letzten Jedi“ läutet Regisseur Rian Johnson langsam aber sicher das Ende einer erfolgreichen „Star Wars“-Ära ein.

Kinostart: 14.12.2017

Die Handlung von Star Wars: Die letzten Jedi

Nach langer Reise hat Rey (Daisy Ridley) ihr Ziel endlich erreicht: Sie hat Luke Skywalker (Mark Hamill) gefunden. Während sie also versucht, ihn dazu zu bewegn, sich seinem Exil auf Ahch-To zu entledigen und dem Widerstand anzuschließen, kann Poe Dameron (Oscar Isaac) gemeinsam mit einigen anderen Widerstandspiloten nur knapp einer Zerstörung entkommen. Schließlich willigt Luke ein, Rey zu unterrichten und die Schmach Kylo Rens (Adam Driver) vergessen zu machen. In der Zwischenzeit entwickeln Rey und Kylo eine gedankliche Verbindung, die sie über den Raum hinweg kommunizieren lässt. Es kommt zu einem alles entscheidenden Duell, um die bröckelnde Widerstandsfraktion vor der Tyrannei der Ersten Ordnung zu schützen.

Star Wars: Die letzten Jedi - Ausführliche Kritik

Nach der glorreichen „Star Wars“-Rückkehr in „Episode VII - Das Erwachen der Macht“ wurde Regisseur Rian Johnson mit der Aufgabe betreut, die Saga episch weiterzuführen und die Fans auf das große Finale vorzubereiten. So sehen wir in „Episode VIII - Die letzten Jedi“ endlich auch wieder Mark Hamill alias Luke Skywalker in Aktion, der nach seinem Kurzauftritt zum Ende von Episode VII zum Lehrmeister Reys wird und seine nebulöse Verbindung zum Sith-Krieger Kylo Ren aufarbeitet. Veränderungen im Gefüge der Ersten Ordnung stehen dabei ebenso auf dem Plan wie Reys Ausbildung zur Jedi-Meisterin sowie Poe Damerons und Finns (John Boyega) Bemühungen, den Widerstand gegen die Erste Ordnung zu stärken.

Mit „Episode VIII - Die letzten Jedi“ wagt sich Rian Johnson zur Abwechslung auch mal innerhalb der Saga aus der Komfortzone des Franchises heraus. Diverse Entscheidungen im Skript, die sich auf die Fortsetzung sowie das eigentliche Finale auswirken würden, kamen so nicht ganz überraschend zwiegespalten bei den Fans der „Star Wars“-Saga an. Nach wie vor steht trotzdem eine weitere Trilogie im Raum, die Regisseur und Drehbuchautor Johnson („Knives Out - Mord ist Familiensache“) für Lucasfilm und Walt Disney basteln und inszenieren soll.

Ob und wann dieses Vorhaben umgesetzt wird, die Trilogie womöglich direkt bei Disney+ landen wird, bleibt vorerst offen. Zumindest wäre es enorm spannend zu sehen, wie Rian Johnson ohne die Gebundenheit von vorgefertigten Charakteren und Storyverläufen mit dem „Star Wars“-Kosmos arbeiten würde.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1244 +7

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 14.12.2017

Genre:

Originaltitel: Star Wars: The Last Jedi