Kinostart: nicht bekannt

Patrick Wilson

Patrick Wilson
als Captain Glenn

Liv Tyler

Liv Tyler
als Jessica

Matt Bomer

Matt Bomer
als Ted

Marisa Coughlan
als Misty

Jerry O'Connell
als Steve

Kylie Rogers
als Sunshine

Kali Rocha
als Donna

Victor Togunde
als James

Sam Pancake
als Saul

Handlung

Auf der Raumtankstelle Omega 76 geht das Leben seinen gewohnten Gang. Der Captain hängt an der Flasche und trauert seinem verflossenen heimlichen Geliebten hinterher. Andere Teile der überschaubaren Besatzung suchen Ablenkung von der täglichen Routine in Seitensprüngen, ausgefallenen Hobbys oder Sitzungen beim Roboterpsychiater. So richtig Bewegung kommt in die Sache, als die neue stellvertretende Kommandantin Jessica auftaucht. Die ist schön, emanzipiert, und weckt sofort bei allen sowohl Faszination wie Misstrauen.

Als die neue stellvertretende Kommandantin andockt, kommt Bewegung in den grauen Alltag auf Raumstation 76. Originelle, ernsthaft vorgetragene Science-Fiction-Komödie im gut getroffenen Retro-Look mit Liv Tyler.

Kritik

Eine nette Idee, im Zeitalter der Marssonde den guten alten SF-Film der 70er Jahre sowohl inhaltlich als auch äußerlich nahezu perfekt zu recyceln. Mit der parodistischen Note wird es dabei nicht übertrieben, offenkundig haben die Macher Respekt vor den Vorbildern, ziehen die richtigen Register an der richtigen Stelle, und servieren ansonsten eine ernst vorgetragene Story, die auch ohne den Retroklischee funktionieren würde. Mit Liv Tyler als Heldin eine aussichtsreiche Sache.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Space Station 76

Kinostart: nicht bekannt

USA 2014

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Space Station 76

Regie: Jack Plotnick

Drehbuch: Kali Rocha, Jennifer Elise Cox, Jack Plotnick, Sam Pancake, Michael Stoyanov

Musik: Marc Fantini, Steffan Fantini

Produktion: Edward Parks, Dan Burks, Joel Michaely, Katherine Ann McGregor, Rachel Ward

Kamera: Robert Brinkmann

Schnitt: Sharon Marie Rutter

Ausstattung: Seth Reed