Kinostart: 09.08.2007

Pia de Buhr
als Julie

Sebastian Badenberg
als Mike

Michael Eisenburger
als Chris

Maja Makowski
als Maya

Peter Herff
als Bauer

Hannah Kobitzsch
als Bauerstochter

Thomas Kercmar
als Der Sch

Die Handlung von Slasher

Vom Lernstress genervt, beschließt Psychologiestudentin Erin (Christiane Imdahl) ein Wochenende mal so richtig auszuspannen. Mit ihren besten Freunden Julie (Pia de Burh), Danny (Christian Stock) und einigen weiteren Feierwütigen bricht sie in die Wälder auf, um sich fernab der Zivilisation zu erholen. Doch die anfängliche Partystimmung wird ihnen schnell verhagelt, als ein Fremder auftaucht und einen Alptraum entfacht. Nicht nur werden sie von dem Unbekannten gejagt, auch zerbrechen dunkle Geheimnisse der Vergangenheit ihren Zusammenhalt.

Den blutigen Kampf um Leben und Tod kann man nun auch im teutonischen Unterholz ausfechten, wie Frank W. Montags effektvoller und vollkommen treffend betitelter Genrebeitrag beweist und trotz Traditionsbewusstsein auch neue Wege zu gehen wagt.

Eine sechsköpfige Gruppe deutscher Studenten nutzt die Semesterferien an der Ruhruni zu Bochum für einen gemeinsamen Ausflug ins Grüne zum Baden, Quatsch machen und Marshmallow-Rösten. Was kaum einer von ihnen ahnt: Rund um den stillgelegten Campingplatz am See treibt ein maskierter Schlitzer sein Unwesen. Nacheinander zieht der irre Axtmörder einen Urlauber nach dem anderen aus dem Verkehr, bis schließlich die letzte Überlebende sein schlimmes Geheimnis enttarnt.

Im Hinterwald von Bochum treibt ein maskierter Schlitzer Schabernack mit einer Gruppe campender Studenten. No-Budget-Slasherhorror aus deutscher Amateurwerkstatt.

Kritik zu Slasher

Unbekannte Amateurdarsteller, die im Widerspruch zu Umgebung und Nummernschildern alle auf englische Namen hören, fahren ins Grüne und werden von übergewichtigem Unhold mit diversen Gartengeräten gestriegelt (sogar eine Unkrautharke kommt zum Einsatz) in diesem No-Budget-Schlitzerhorror der unfreiwillig komischen Art. Regisseur Montag und sein Kameramann wissen um die eine oder andere stilistische Finesse, doch krankt das dürftige Blutbad erheblich an seiner Klischeestory, und die plumpen Effekte sind auch kein Trost.

Wertung Questions?

FilmRanking: 18120 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Slasher

Kinostart: 09.08.2007

Deutschland 2007

Länge: 1 h 21 min

Genre: Horror

Originaltitel: Slasher

Regie: Frank W. Montag

Drehbuch: Frank W. Montag, Jörn Döring

Musik: Frank W. Montag, Timo Rose

Produktion: Frank W. Montag, Thomas Kercmar

Kostüme: Julia Strahl

Kamera: Andreas Jahn

Effekte: Carsten Schulte-Braucks

Schnitt: Frank W. Montag

Website: http://www.slasher-movie.com