Drollige Fortsetzung von "Sind wir schon da?", in der sich Ice Cube in der amerikanischen Vorstadt mit den Tücken des Objekts herumschlägt.

Kinostart: nicht bekannt

 IceCube

IceCube
als Nick Persons

Nia Long

Nia Long
als Suzanne Persons

John C. McGinley

John C. McGinley
als Chuck Mitchell Jr.

Aleisha Allen
als Lindsey Persons

Philip Daniel Bolden
als Kevin Persons

Jonathan Katz
als Mr. Rooney

Linda Kash
als Mrs. Rooney

Dan Joffre
als Billy Pulu

Handlung

Nicks (Ice Cube) dreister Plan ist schließlich aufgegangen, und er hat die attraktive Suzanne (Nia Long) geehelicht. Das taufrische Paar zieht nun von der Stadt aufs Land, um Suzannes beiden Kindern ein besseres Leben zu bieten. Das Traumhaus in idyllischer Natur muss nur noch renoviert werden. Hätte Nick bloß nicht Bauunternehmer Chuck Mitchell Jr. (John C. McGinley) damit beauftragt! Der treibt ihn mit seiner chaotischen Arbeitseinstellung zur Weißglut. Und dann freundet er sich auch noch mit Suzanne und den Kindern an. Nick kocht vor Wut ...

Die Originalbesetzung aus "Sind wir schon da?" treibt auch in der irrwitzigen Fortsetzung ihr Unwesen. Die familientaugliche Komödie mit einem Schuss Romantik steht unter der turbulenten Leitung von "Dr. Dolittle 2"-Regisseur Steve Carr.

Nick Persons, seine frisch angetraute Ehefrau Suzanne und deren zwei Kinder ziehen von der hektischen Großstadt in ein schmuckes Häuschen in der grünen Vorstadt. Nicks Traum, dort ein ruhiges, wohlgeordnetes Leben zu führen, verwandelt sich allerdings alsbald in einen Albtraum: Das neue Heim ist mehr als renovierungsbedürftig. Mit zwei linken Händen ausgestattet, lässt sich Nick von Suzanne überreden, einen Handwerker zu engagieren. Und damit fängt das Chaos erst richtig an.

Nick Persons, seine frisch angetraute Ehefrau Suzanne und deren zwei Kinder haben sich zusammengerauft und ziehen von der hektischen Großstadt in ein schmuckes Häuschen in der grünen Vorstadt. Nicks Traum, dort ein ruhiges, wohlgeordnetes Leben zu führen, verwandelt sich allerdings alsbald in einen Albtraum: Das neue Heim ist mehr als renovierungsbedürftig. Mit zwei linken Händen ausgestattet, lässt sich Nick von Suzanne überreden, einen Handwerker zu engagieren. Und damit fängt das Chaos erst richtig an.

Kritik

2005 landete der mittlerweile auffallend handzahme Gangsta-Rapper Ice Cube einen Überraschungserfolg mit "Sind wir schon da?", in dem sich der ehemalige "N.W.A." mit zwei Gören herumschlagen muss. Um die Tücken des Objekts geht es auch in der Fortsetzung, das die Originalbesetzung nun als harmonische Familie mit Auswüchsen in der amerikanischen Vorstadt konfrontiert und sich dabei eifrig bei Vorbildern wie "Meine lieben Nachbarn" oder "Der Babynator" bedient.

Wertung Questions?

FilmRanking: 20778 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Sind wir endlich fertig?
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: nicht bekannt

USA 2007

Länge: 1 h 32 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Are We Done Yet?

Regie: Steve Carr

Drehbuch: Hank Nelken

Musik: Teddy Castellucci

Produktion: Steve Carr, Todd Garner, IceCube, Matt Alvarez, Ted Hartley

Kostüme: Jori Woodman

Kamera: Jack N. Green

Schnitt: Craig Herring

Ausstattung: Nina Ruscio

Website: http://www.sind-wir-endlich-fertig.de