Packender Drogenthriller, in dem eine junge FBI-Agentin in eine undurchschaubare Aktion gegen ein mexikanisches Drogenkartell verwickelt wird.

Kinostart: 01.10.2015

Szenenbild aus Sicario mit Emily BluntEmily Blunt

Emily Blunt
als Kate Macer

Benicio Del Toro

Benicio Del Toro
als Alejandro

Szenenbild aus Sicario mit Josh BrolinJosh Brolin

Josh Brolin
als Matt Graver

Jon Bernthal
als Ted

Victor Garber
als Dave Jennings

Daniel Kaluuya
als Reggie Wayne

Raoul Trujillo
als Rafael

Jeffrey Donovan
als Steve Forsing

Handlung

Die FBI-Agentin Kate aus Arizona wird von ihren Vorgesetzten zu einer Mission abgestellt, in der ein mexikanisches Drogenkartell durch das Unterbrechen des Geldflusses zu einem Verbindungsmann nervös gemacht werden soll. Über die wahren Direktiven wird sie von dem mysteriösen Matt allerdings im Unklaren gelassen. Nachdem es Matts Vollstrecker Alejandro gelingt, von einem großen Tier des Kartells die Schmuggelroute von Mexiko in die USA zu erfahren, geht der Einsatz in einem langen versteckten Tunnel in die heiße Phase über.

Kritik

Packender Drogenthriller, in dem eine junge FBI-Agentin in eine undurchschaubare Aktion gegen ein mexikanisches Drogenkartell verwickelt wird.

Knapp zwei Jahre nach "Prisoners" bestätigt Denis Villeneuve, dass er der richtige Mann ist für jene Art von erwachsener Mainstreamunterhaltung mit fein schraffierten Grauflächen, die selten geworden ist in Hollywood. "Sicario" ist spanisch für "Auftragskiller" und reißt mit als packender, pulsierender und moralisch höchst ambivalenter Drogenthriller, wie man ihn in der Krimiliteratur von Don Winslow kennt, im Kino in dieser intelligenten und kompromisslosen Form aber eher noch nicht gesehen hat. Sicher drängen sich Vergleiche mit "Traffic" auf und vielleicht auch mit "Savages", der auf einer Vorlage Winslows basierte, aber wie Villeneuve hier im Krieg Nordamerikas gegen die mexikanischen Drogenkartelle fast en passant höchst problematische Allianzen aufdeckt, wurde noch in keinem Film dieser Preisklasse thematisiert. Die CIA im Bett mit dem kolumbianischen Medellin-Kartell, um der ausufernden Gewalt in Mexiko Herr zu werden - eine Gewalt wohlgemerkt, die erst möglich gemacht wurde, weil es der CIA in den Achtzigerjahren gelungen war, das Medellin-Kartell massiv zu schwächen.

Das ist starker Tobak, aber eigentlich gar nicht unmittelbarer Gegenstand der Handlung dieses atemlosen Höllentrips, in den eine junge FBI-Agentin aus Arizona geschickt wird, gespielt von der atemberaubenden Emily Blunt in einer ähnlichen Rolle, wie sie Jessica Chastain in "Zero Dark Thirty" bekleidet hat. Als Teil einer legal fragwürdigen Undercover-Aktion unter Leitung eines mysteriösen, von Josh Brolin mit entschlossener Zen-Coolness gespielten Typen und eines noch undurchsichtigeren Vollstreckers, maßgeschneidert für Benicio Del Toro, soll sie mitwirken, ein mexikanisches Drogenkartell zu schwächen. Ein erster problematischer Einsatz im mexikanischen Juarez liefert einen Vorgeschmack auf die sensationell spannenden Setpieces, die noch folgen werden. Höhepunkt ist schließlich eine Mission in einem Drogentunnel, der von Mexiko in die USA führt: Villeneuve filmt ihn durch Nachtsichtgeräte und mit Röntgenblick als ultimative Höllenfahrt, die sich schließlich, als das wahre Ziel der Drogenkrieger offenbar wird, nur als Mittel zum Zweck erweist. Immer wieder filmt Villeneuve zu Beginn seiner Szenen Staubpartikel, die erst im gleißenden Sonnenlicht sichtbar werden: Genauso ist der ganze Film. Erst wenn man richtig genau hinsieht, offenbart sich, um was es eigentlich geht. Und dieses Ziel wird mit unerbittlicher, bisweilen deprimierender Härte verfolgt, auch wenn es nur einen Pyrrhussieg darstellen kann in einem Krieg, der nur Verlierer kennt. ts.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2108 -700

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 01.10.2015

USA 2015

Länge: 2 h 2 min

Genre: Thriller

Originaltitel: Sicario

Regie: Denis Villeneuve

Drehbuch: Taylor Sheridan

Musik: Jóhann sson

Produktion: Basil Iwanyk, Thad Luckinbill, Trent Luckinbill, Edward L. McDonnell, Molly Smith

Kostüme: Renée April

Kamera: Roger Deakins

Schnitt: Joe Walker

Ausstattung: Patrice Vermette

Website: http://www.sicario-derfilm.de

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.