Indie-Auteur Jeff Nichols untersucht stimmig und bedächtig, wie eine Fehde zwischen Halbbrüdern im ländlichen Arkansas gefährlich eskaliert.

Kinostart: 08.10.2009

Michael Shannon

Michael Shannon
als Son Hayes

Barlow Jacobs
als Kid Hayes

Douglas Ligon
als Boy Hayes

Michael Abbott
als Cleaman Hayes

Trevor Smith
als Mark Hayes

Lynnsee Provence
als Stephen Hayes

David Rhodes
als John Hayes

Glenda Pannell
als Annie

G. Alan Wilkins
als Shampoo

Coley Canerday
als Cheryl

Cole Hendixen
als Carter

Vivian Morrison Norman
als Melissa

Tucker Prentiss
als Paul

Wyatt Ashton Prentiss
als Kevin

Cammie McKee
als Dess

Cosmo Pfeil
als Norman

Mark W. Johnson
als Amos

Merle Allison Johnson
als Prediger

Walter Moore
als Basketball Kid

Taylor Williams
als Basketball Kid

Gary Hawkins
als J.J.

William Duerson
als Polizist

Brian Sides
als Mann an der Bar

Jackie Duane Steward
als Doktor

Mike Freeze
als Fischfarmbesitzer

CC Moore
als Krankenschwester

Tom Gordon
als Leihhausbesitzer

Thurman Lee Bush
als Arbeiter

Lance Christopher
als Arbeiter

Handlung

Seit Jahren schon schwelt die Fehde zwischen in unterschiedlichen Verhältnissen lebenden Halbbrüdern im ländlichen Arkansas. Als der gemeinsame Vater stirbt, haben Son, Boy und Kid nur negative Erinnerungen an ihren Erzeuger und verursachen bei seiner Beerdigung einen Eklat - mit Folgen: Die anderen drei, aus besserem Hause stammenden Halbbrüder suchen die Konfrontation mit dem an der Armutsgrenze dahinvegetierenden Trio. Und das lässt sich nicht lange bitten - die Situation schaukelt sich gefährlich hoch.

Kritik

Indie-Auteur Jeff Nichols untersucht im schmucklosen Arkansas, wie eine Fehde zwischen Halbbrüdern gefährlich eskaliert.

Ein Abgesang auf die Rache hat sich Debütant Jeff Nichols vorgenommen und sich nach eigenem Skript mit der Fragwürdigkeit dieses Prinzips auseinandergesetzt. Kein sonderlich neues Thema, doch dichtet es Nichols auf lakonische und bedächtige Art und vor der weiten Kulisse des ländlichen Mittelwesten der USA, den Baumwollfeldern und Äckern des Landwirtschaftsstaats Arkansas. Die drei Brüder Son (wie immer mit einer irren Präsenz: Michael Shannon aus "Zeiten des Aufruhrs"), Boy und Kid haben keine Perspektive. Sie leben in heruntergekommenen Häusern, im Wohnwagen oder im Zelt. Ihr selbstsüchtiger, trinkender Vater hat sie verlassen, die unsensible Mutter sie zum Hass erzogen. Als der Vater stirbt und Son bei der Beerdigung seinem Ärger Luft macht, kommt es zum Eklat, weil die drei Halbbrüder der bürgerlichen Familie, mit denen der Vater ein neues Leben begann, entschieden anders darüber denken. Die Situation beginnt sich nach und nach hochzuschaukeln, bis Mord und Totschlag drohen.

Das minimalistische, lakonische Drama artet nicht in einen handelsüblichen Gewaltreißer aus, sondern glänzt vielmehr durch das, was es nicht zeigt. Der äußerlichen Ereignisarmut steht einer Atmosphäre unterschwelliger Aggression gegenüber. Psychologische Innenansichten und Erklärungen sucht man in Nichols elegischer, antidramatischer Erzählung vergeblich. Die Geschichte ist verhalten inszeniert und das ist vielleicht gerade das Spektakuläre an der stimmigen, poetischen Innenansicht der USA. Michael Shannons Son ist, wie alle anderen, kein Mann der Worte, sondern ein maulfauler Stoiker, dessen Rücken eine Narbenlandschaft von einem Schrotgewehrschuss verunziert. Das ist das auffälligste Symbol unter einigen anderen, die dem letztlich hoffnungsvollen Film unaufdringlich seine Bedeutung verleihen.

tk.

Wertung Questions?

FilmRanking: 9558 -2657

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Shotgun Stories
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 08.10.2009

USA 2007

Länge: 1 h 30 min

Genre: Thriller

Originaltitel: Shotgun Stories

Regie: Jeff Nichols

Drehbuch: Jeff Nichols

Musik: Ben Nichols Lucero

Produktion: David Gordon Green, Jeff Nichols, Lisa Muskat

Kostüme: Rachel Worthen

Kamera: Adam Stone

Schnitt: Steven Gonzales

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.