Zweiter abendfüllender (experimenteller) Spielfilm des amerikanischen Independent-Regisseurs Cam Archer ("Wild Tigers I Have Known") über eine Schauspielerin, die ihren Beruf aufgibt und sich zurückzieht.

Kinostart: 11.08.2011

Ellen Barkin

Ellen Barkin
als Colleen West

Luke Grimes
als Harvey West

Bob Einstein
als Rick

Theresa Randle
als Marion

Melora Walters
als Shelly

Josh Blaylock
als nicht Marcus

Djuna Bel
als M

Handlung

Es ist das Ende ihrer erfolgreichen Karriere als Schauspielerin: Colleen West hat alle Vorkehrungen getroffen, ihren Arbeitsplatz für immer zu verlassen - dazu gehören eine letzte glorreiche Schauspielrolle in dem Theatererfolg "Star Witness", eine beendete Affäre mit einem jungen Schauspielkollegen und ein abschließendes Fernsehinterview. Um zur Ruhe zu kommen, zieht sich die alternde Diva in eine Hütte in den Bergen zurück, wo sie wiederum mit neuen Strapazen wie Baustellenlärm und Nachbarschaftskonflikten konfrontiert wird. Dazu gesellt sich die Angst, nicht mehr gebraucht zu werden.

Es ist das Ende ihrer erfolgreichen Karriere als Schauspielerin: Colleen West hat alle Vorkehrungen getroffen, ihren Arbeitsplatz für immer zu verlassen - dazu gehören eine letzte glorreiche Schauspielrolle in dem Theatererfolg "Star Witness", eine beendete Affäre mit einem jungen Schauspielkollegen und ein abschließendes Fernsehinterview. Um zur Ruhe zu kommen, zieht sich die alternde Diva in eine Hütte in den Bergen zurück, wo sie wiederum mit neuen Strapazen wie Baustellenlärm und Nachbarschaftskonflikten konfrontiert wird.

Alternde Diva zieht sich in Berghütte zurück, wo sie mit neuen Strapazen wie Baustellenlärm und Nachbarschaftskonflikten konfrontiert wird. Experimentelles Independent-Drama mit Ellen Barkin von Regisseur Cam Archers.

Kritik

Dieses beklemmend-anrührende Indie-Drama ist der zweite Film von Regisseur Cam Archers, nachdem er 2006 mit dem von Gus van Sant produzierten "Wild Tigers I Have Known" einen Überraschungserfolg landete. Auch hier ist die Machart wieder unkonventionell: Auf einen geradlinigen Handlungsverlauf wird weitestgehend verzichtet, dafür erlebt die Protagonistin, gespielt von Ellen Barkin ("Ocean's 13") traumartige und bruchstückhafte Sequenzen, die ins Surreale abgleiten. Diesen Effekt verstärkt die ungewöhnliche Klanggestaltung. Anstrengend und schön zugleich - nicht nur für Arthouse-Fans.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Shit Year
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 11.08.2011

USA 2010

Länge: 1 h 31 min

Genre: Drama

Originaltitel: Shit Year

Regie: Cam Archer

Drehbuch: Cam Archer

Musik: Mick Turner

Produktion: Lars Knudsen, Jay Hoy

Kostüme: Stephanie Volkmar

Kamera: Aaron Platt

Schnitt: Madeleine Riley

Ausstattung: Elizabeth Birkenbuel

Website: www.salzgeber.de